Anzeige
«Jöö»-Effekt garantiert

Schon mal von ihm gehört? Der Gartenschläfer ist das Tier des Jahres 2022

2. Januar 2022, 10:29 Uhr
Pro Natura hat das Tier des Jahres 2022 gekürt: den Gartenschläfer. Das seltene Nagetier weiss noch nichts von dieser Ehre – es schläft bis in den April hinein. Die Wahl des Gartenschläfers versteht die Naturschutzorganisation als Aufruf zum Schutz der Wildnis.

Das Tier des Jahres 2022 könnte süsser nicht sein. Der Gartenschläfer. Getreu seinem Namen schläft das Tierchen derzeit noch tief und fest. In Baumhöhlen und Felsspalten, aber auch in Mauern, Gebäuden und Höhlen überwintert der Nager mit Zorromaske von Oktober bis April.

Im 19. Jahrhundert kamen Gartenschläfer noch in allen Regionen der Schweiz vor und waren zahlreicher vebreitet als ihre bekannteren Verwandten, die Siebenschläfer. Doch seit Jahrzehnten schrumpft der Bestand stark. Denn wenn der Gartenschläfer im April seine Nase aus der Höhle streckt, findet er oft weder wilde Wälder noch vielfältige Kulturlandschaften und damit kein Zuhause. Heute steht er deshalb aus globaler Sicht auf der Roten Liste (Kategorie «fast bedroht»). In der Schweiz gilt er noch als «nicht bedroht», obwohl inzwischen erhebliche Verbreitungslücken bestehen.

Pro Natura fordert von Bund und Kantonen mehr Waldreservate, damit das Überleben des Gartenschläfers gesichert werden kann. 



(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. Januar 2022 09:55
aktualisiert: 2. Januar 2022 10:29