Emissionen

Schweiz stösst im Jahr 2021 mehr CO2 aus

· Online seit 11.04.2023, 14:24 Uhr
Der Treibhausgas-Ausstoss ist in der Schweiz 2021 um knapp drei Prozent angestiegen. Grund dafür ist laut dem Bundesamt für Umwelt (Bafu) der kalte Winter. Auch die Emissionen des Verkehrs haben leicht zugenommen.
Anzeige

Der Ausstoss von Industrie und Landwirtschaft blieb weitgehend unverändert, schrieb das Bafu in einer Mitteilung vom Dienstag. Insgesamt wurden in der Schweiz im Jahr 2021 45,2 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente ausgestossen.

Damit lagen die Emissionen 18,2 Prozent tiefer als im Jahr 1990. Bis 2020 wollte die Schweiz ihre Emissionen um 20 Prozent senken. Dieses Ziel wurde jedoch verfehlt. Bis 2030 will die Schweiz ihre Emissionen halbieren, bis 2050 strebt der Bundesrat Netto-Null-Treibhausgas-Emissionen an.

Grosser Teil der Gebäude mit Öl und Gas beheizt

Den grössten Anstieg verzeichnete der Gebäudesektor mit 12,5 Prozent. Der starke Einfluss der Wintertemperaturen auf die Emissionen zeigt laut Bafu, dass immer noch ein grosser Teil der Gebäude mit Öl und Gas beheizt wird.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Dennoch ist seit einigen Jahren ein rückläufiger Trend bei den Emissionen zu beobachten. Die 11,7 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente, die 2021 im Gebäudesektor emittiert werden, bedeuten einen Rückgang um 30 Prozent gegenüber 1990.

Einfluss der Corona-Massnahmen 

Grösster Emittent blieb 2021 der Verkehr mit 13,9 Millionen Tonnen CO2-Äquivalenten. Gegenüber dem Vorjahr hat der Verkehrssektor damit rund 1,5 Prozent mehr CO2 ausgestossen, gegenüber 1990 haben die Emissionen aber um rund 7 Prozent abgenommen. Grund für die Abnahme gegenüber 1990 sind laut Bafu die Corona-Massnahmen, die auch 2021 das Verkehrsverhalten beeinflussten und zu tieferen Emissionen führten als in den Jahren vor der Pandemie.

Der Ausstoss der Landwirtschaft betrug 2021 6,5 Millionen Tonnen, der Ausstoss synthetischer Treibhausgase, wie zum Beispiel Kältemittel, 1,4 Millionen Tonnen und der Ausstoss aus der Abfallbewirtschaftung 1,1 Millionen Tonnen.

(sda/bza)

veröffentlicht: 11. April 2023 14:24
aktualisiert: 11. April 2023 14:24
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige