Schweizer Millionäre fahren oft schwarz

Krisztina Scherrer, 29. Januar 2019, 19:09 Uhr
Fast die Hälfte der Befragten hat schon einmal etwas gestohlen.
Fast die Hälfte der Befragten hat schon einmal etwas gestohlen.
© iStock
Wie oft bezahlen Erwachsene absichtlich nicht? Der Internet-Vergleichsdienst «moneyland.ch» hat 1500 Schweizerinnen und Schweizer zu ihrem Diebstahlverhalten befragt und herausgefunden: Es wird mehr geklaut als erwartet.

Wie oft hast du als erwachsene Person schon absichtlich nicht bezahlt, das heisst gestohlen? Eine Online-Umfrage von «moneyland.ch» hat 1500 Personen in der Schweiz zum Diebstahl-Verhalten im Erwachsenen-Alter befragt.

Hälfte der Befragten hat schon gestohlen

In der Schweiz wird häufiger etwas «gekluppt», als man denkt: Ob an Selbstbedienungskassen, im öffentlichen Verkehr oder im Restaurant, rund die Hälfte der Befragten (49 Prozent) haben schon einmal etwas gestohlen - und das obwohl die Schweiz als ein Land mit einer tiefen Diebstahlrate gilt.

An folgenden Orten bezahlt die Schweizer Bevölkerung am häufigsten nicht: In öffentlichen Verkehrsmitteln (34 Prozent sind schon einmal schwarz gefahren), am Arbeitsplatz (18 Prozent haben da schon einmal etwas mitgehen lassen) und im Restaurant und Hotel (je 13 Prozent haben schon einmal absichtlich nicht gezahlt).

Junge Erwachsene klauen mehr

«Je älter die Bevölkerung, desto weniger häufig klauen sie», sagt Benjamin Manz, Geschäftsführer von «moneyland.ch». 60 Prozent der 50- bis 74-Jährigen geben an, noch nie etwas gestohlen zu haben. Bei den 18 bis 25-Jährigen sind es nur 31 Prozent. Die meisten der jungen Erwachsenen haben am Arbeitsplatz etwas gestohlen.

Reiche fahren oft schwarz

Bei Restaurant-Besuchen weist die Gruppe mit einem Vermögen von 300'000 bis 500'000 Franken die höchste Diebstahlquote aus. Ganze 21 Prozent haben nach dem Essen schon einmal absichtlich nicht bezahlt. Bei den Schwarzfahrern ist die Gruppe mit einem Vermögen von 100'000 bis 300'000 Franken an erster Stelle. 40 Prozent sind schon einmal schwarz gefahren. Millionäre folgen mit 39 Prozent auf Platz zwei.

Männer stehlen häufiger, auf dem Land ist man anständiger

54 Prozent der Frauen haben noch nie etwas absichtlich mitgehen lassen. Bei den Männern sind es nur 48 Prozent. Männer haben allgemein eine höhere Diebstahlrate als Frauen. Mehr als die Hälfte der Befragten, die vom Land kommen, gaben an, noch nie gestohlen zu haben. Bei den Städtern hingegen haben 51 Prozent schon geklaut.

Krisztina Scherrer
Quelle: sk
veröffentlicht: 29. Januar 2019 19:09
aktualisiert: 29. Januar 2019 19:09