Anzeige

Schweizweite Störung der Cumulus-Karte

Dumeni Casaulta, 1. Mai 2018, 13:06 Uhr
Die Migros war von einer schweizweiten Störung der Cumulus-Karte betroffen. Deshalb funktionierte auch das Self-Scanning nicht. Mittlerweile ist die Störung behoben.
In der Migros funktioniert das Self-Scanning im Moment nicht.
© Leserreporter

Anstehen statt selber scannen. Das Self-Scanning-System der Migros funktionierte am Dienstagvormittag in der ganzen Schweiz nicht. Der Grund war eine Störung der Cumulus-Karte, bestätigt Andreas Bühler, Leiter der Kommunikation der Migros Ostschweiz gegenüber FM1Today.

An den Kassen konnte man grösstenteils normal zahlen, allerdings war es nicht möglich Cumulus-Punkte zu sammeln. «Mittlerweile ist die Störung behoben», sagt Bühler. Sowohl das Self-Scanning als auch das Einlesen der Cumulus-Karte ist wieder möglich. «Mir ist bis anhin kein vergleichbarer Fall einer solchen Störung bekannt», sagt Bühler.

Kurzzeitig sind teilweise auch die Kassen ausgefallen, berichten Leserreporter. Eine Angestellte bestätigt gegenüber einer FM1-Reporterin, dass sie am Morgen während 20 Minuten nichts tippen konnte.

Die Migros Ostschweiz prüft, wie die Cumulus-Punkte, welche nicht eingelesen werden konnten, im Nachhinein vergütet werden können. Dazu ist es ratsam den Kassenzettel aufzubewahren.

Die Störung trat vor 09.00 Uhr ein und war kurz vor dem Mittag wieder behoben.

Dumeni Casaulta
Quelle: cas
veröffentlicht: 1. Mai 2018 10:15
aktualisiert: 1. Mai 2018 13:06