Anzeige
Fahrwangen AG

Sechs Schweine sterben bei Unfall von Tiertransporter

28. Juni 2021, 09:39 Uhr
Derzeit kommt es zwischen Fahrwangen und Schongau zu Verkehrsbehinderungen. Grund ist ein Tiertransporter, der in der Nacht auf Montag verunglückt ist. Die Bergung dauert voraussichtlich bis am Mittag.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Tele M1 / BRK News

Die Kantonsstrasse zwischen Fahrwangen und Nieder-Schongau ist am Montagmorgen in beiden Richtungen gesperrt. Dies wegen eines Unfalls, wie der TCS meldet. Denn in der Nacht auf Montag ist ein Tiertransporter auf der Strasse verunglückt. Gemäss der Kantonspolizei Aargau musste der 29-jährige Fahrer kurz vor halb drei Uhr morgens einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen. Dabei kam der Tiertransporter von der Strasse ab und rutschte ins Wiesland ab. Schliesslich kippte er über die Böschung.

Von den rund 100 geladenen Schweinen starben sechs, sieben weitere wurden verletzt. Zur Versorgung der Tiere wurde ein Tierarzt aufgeboten. Der Lenker selbst blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf mehrere tausend Franken.

Die Strasse dürfte wegen der Bergung des Lastwagens noch bis am Mittag gesperrt bleiben. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Dafür sucht sie Zeugen, die Angaben zum entgegenkommenden Fahrzeug machen können. Eine nähere Beschreibung ist nicht möglich. Es soll aber Xenonscheinwerfer gehabt haben. Augenzeugen werden gebeten, sich unter 062 886 88 88 zu melden.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 28. Juni 2021 07:43
aktualisiert: 28. Juni 2021 09:39