Anzeige
Das musst du wissen

So bekommst du es, hier brauchst du es: 7 Antworten zum Covid-Zertifikat

Géraldine Bohne, 25. Juni 2021, 06:33 Uhr
Mit den neuen Lockerungen ab Samstag wird auch das Covid-Zertifikat wichtig. Damit kannst du unter anderem wieder Veranstaltungen besuchen. Wir erklären, wie du das Zertifikat erhältst und wo du es benötigst.
Das Zertifikat gibt es in der App oder in Papierform.
© Keystone

Geimpft, getestet, genesen: Nur so kannst du ab Samstag wieder einen Club besuchen. Der Bundesrat ermöglicht mit dem Covid-Zertifikat weitgehende Lockerungen. So dürfen neu Grossveranstaltungen mit mehr als 10'000 Personen stattfinden. Voraussetzung für die Gäste ist das Vorweisen eines Covid-Zertifikats. Wir erklären dir, wie du ein solches Dokument erhältst und wo es zum Einsatz kommt.

Was ist ein Covid-Zertifikat?

Das Covid-Zertifikat ist ein Nachweis darüber, dass du geimpft, getestet oder genesen bist. Es kann zwischen 48 Stunden und einem Jahr gültig sein, abhängig davon, aus welchem Grund eine Immunität vorliegt. Das fälschungssichere Covid-Zertifikat gibt es in Papierform, im PDF-Format oder in der Covid-Certificate-App. Im Dokument sind persönliche Daten sowie Angaben zur Impfung, Genesung oder zum Test enthalten.

Wozu brauche ich ein solches Dokument?

Das Dokument kann dir ab Samstag, 26. Juni, Besuche von Clubs und Grossveranstaltungen ermöglichen. Mit dem Dokument entfallen an den Veranstaltungen Massnahmen wie die Maskenpflicht oder das Abstandhalten. Das Dokument kann dir aber auch das Reisen erleichtern, denn das Zertifikat soll in EU- und EFTA-Ländern anerkannt werden.

Wie komme ich an das Zertifikat?

Das Covid-Zertifikat wird je nach Immunisierung anders ausgestellt:

  • Vollständig geimpfte Personen (2. Impfung nach Ende Juni) erhalten ihr Zertifikat ab Ende Juni digital oder vor Ort. Das Dokument ist nach der Verabreichung der zweiten Dosis ein Jahr gültig. In den Kantonen St.Gallen und Appenzell Innerrhoden muss das Zertifikat derzeit noch mittels QR-Code auf dem Impfnachweis oder über die kantonale Webseite beantragt werden. In den Kantonen ThurgauGraubünden und Appenzell Ausserrhoden wird das Zertifikat bei der Zweitimpfung direkt ausgestellt.
  • Vollständig geimpfte Personen (2. Impfung vor Ende Juni) werden per SMS darüber benachrichtigt, dass sie ihr Zertifikat beantragen oder herunterladen können. 
  • Genesene Personen müssen das Zertifikat auf der Webseite ihres Wohnkantons anfordern. Das Dokument soll innert sieben Tagen per Post nach Hause geliefert werden. Es ist ab dem elften Tag nach dem positiven PCR-Testresultat für 180 Tage gültig. Achtung: Das Covid-Zertifikat kann nur mit einem PCR-Test beantragt werden, nicht aber wenn die Infektion anhand eines Schnelltests ermittelt wurde.
  • Negativ getesteten Personen wird das Zertifikat bei einem PCR-Test direkt in der Covid-Certificate-App aktiviert, es ist 72 Stunden gültig. Bei einem Schnelltest wird das Dokument auf Anfrage vor Ort ausgestellt. Der Schnelltest ist 48 Stunden gültig. Mit einem Selbsttest kann kein Zertifikat erworben werden.

Wie lange ist das Zertifikat gültig?

Das Covid-Zertifikat ist, gemäss heutigem Stand, nach der Zweitimpfung für rund ein Jahr gültig. Genesene können das Dokument für 180 Tage, also ein halbes Jahr lang, ab dem positiven Testresultat nutzen. Bei Tests gilt: PCR-Tests sind 72 Stunden gültig, Antigen-Schnelltests rund 48 Stunden.

Was, wenn ich kein Covid-Zertifikat habe oder keines haben möchte?

Besuche von Clubs und Grossveranstaltungen sind ohne Covid-Zertifikat nicht möglich. Auch bei diversen kleineren Anlässen könnte der Eintritt nur mit einem Covid-Zertifikat gewährt werden. Ansonsten gibt es aber keine Einschränkungen für Personen ohne Zertifikat.

Es dürfen Veranstaltungen ohne Covid-Zertifikat stattfinden, dort gelten jedoch strengere Regeln. An Anlässen mit Sitzplätzen dürfen bis zu 1000 Personen teilnehmen, stehend oder sich bewegend sind es drinnen maximal 250 und draussen 500 Leute. Die Maskenpflicht im Innern entfällt nur, wenn die Kontaktdaten erhoben werden. Tanzveranstaltungen sind verboten.

Wer darf den Zutritt mit einem Covid-Zertifikat begrenzen?

Clubs und Discos sowie Grossveranstaltungen müssen, wenn sie öffnen wollen, beim Eintritt den Nachweis eines Covid-Zertifikates verlangen. Auch beim internationalen Personenverkehr muss das Zertifikat vorgelegt werden. Bars, Restaurants sowie Freizeit-, Sport- und Unterhaltungsbetrieben ist es frei gestellt, ob sie den Zutritt so regeln wollen. Private oder religiöse Anlässe, Läden, ÖV, Arbeitsplatz und Schulen dürfen das Zertifikat nicht einsetzen.

Wie wird das Dokument überprüft?

Die Covid-Zertifikate können mit der App namens «Covid Certificate Check» überprüft werden. Die App ist ausschliesslich für Personen und Institutionen notwendig, welche die Covid-Zertifikate überprüfen. Bei der Überprüfung wird der QR-Code auf dem Dokument gescannt, dabei sieht die prüfende Person nur den Namen und das Geburtsdatum, nicht aber die Art der Immunisierung.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 25. Juni 2021 05:35
aktualisiert: 25. Juni 2021 06:33