Medizinaltechnik

Sonova eröffnet Null-Energie-Firmengebäude für 180 Mitarbeitende

13. April 2021, 08:06 Uhr
Sonova-Hauptsitz in Stäfa (Archivbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Der für seine Marke Phonak bekannte Hörgerätehersteller Sonova eröffnet am (heutigen) Dienstag in Murten ein Geschäftsgebäude mit Netto-Null-CO2-Emissionen. Konzipiert wurde es für die Tochtergesellschaft Phonak Communications, wie Sonova am Dienstag mitteilte.

Das Gebäude passe sich dabei dem jeweiligen Aussenklima an, benötige fast keine haustechnischen Installationen wie Heizung oder kontrollierte Lüftung und sei somit für einen minimalen Energiebedarf ausgelegt.

Arbeiten sollen an dem Standort rund 180 Mitarbeitende. Deren Fokus liegt auf drahtlosen Technologien. So sollen in Murten konkret miniaturisierte Kommunikations- und Gehörschutzsysteme entwickelt werden.

Der Neubau ist gemäss Communiqué Teil des Nachhaltigkeitsprogramms der Sonova Gruppe, das unter anderem darauf abzielt, Umweltauswirkungen kontinuierlich zu reduzieren. So werde voraussichtlich bereits Ende 2021 der gesamte Geschäftsbetrieb des Hörgeräteherstellers CO2-neutral sein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. April 2021 08:00
aktualisiert: 13. April 2021 08:06