Coronavirus - Tessin

Stadt Lugano verhängt Maskenpflicht

18. März 2021, 17:10 Uhr
In Lugano tummeln sich bereits zwei Wochen vor Ostern zahlreiche Touristen in der Innenstadt - oftmals ohne Maske.
© KEYSTONE/Ti-Press/Francesca Agosta
Nach Ascona hat auch Lugano eine Maskenpflicht verhängt. Diese gilt ab dem 27. März an drei Wochenenden sowie in der Osterwoche, wie die Stadt am Donnerstagnachmittag mitteilte.

Eine Maskenpflicht gilt demnach in der gesamten Altstadt, am Lungolago, der Seepromenade, sowie im gesamten Bahnhofsbereich, und zwar jeweils von 10 bis 19 Uhr.

Die Stadtregierung habe sich für ein Maskenobligatorium entschieden, um einer Weiterverbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, heisst es im Communiqué. Mit dem Frühling kehrten Touristen und Einheimische auf die öffentlichen Plätze und an den See zurück, was zu einem erhöhten Risiko für Menschenansammlungen führe.

In ihrer Mitteilung betont die Luganeser Stadtregierung, dass die Einführung der Maskenpflicht «experimentellen Charakter» besitze und am Ende des ersten Wochenendes - also am 28. März - evaluiert werde. Es sei denkbar, die einer Maskenpflicht unterstellten Zonen auszuweiten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2021 17:13
aktualisiert: 18. März 2021 17:10