Auffällige Ähnlichkeit

Streit zwischen Rivella und Renovate Switzerland geht in die nächste Runde

Oliver Schneider, 21. Oktober 2022, 15:18 Uhr
Renovate Switzerland macht aktuell mit Protestaktionen auf sich aufmerksam. Immer mittendrin: Das Logo der Umweltschützer, das an den Schriftzug von Rivella Rot erinnert. Schon im April hatte der Getränkehersteller angekündigt, aktiv zu werden. Jetzt kommt Bewegung in die Sache.
Anzeige

Blockierte Strassen, hitzige Debatten und festgeklebte Aktivisten: Mit der Aufmerksamkeit, die Renovate Switzerland in den letzten Tagen zuteilwurde, hat sich auch in der Auseinandersetzung um die beiden Logos etwas getan. Rivella habe zuletzt zahlreiche Reaktionen erhalten, die sich mit der Ähnlichkeit befassten. «Wir haben die Aktivisten bereits auf diese Problematik aufmerksam gemacht und werden es erneut tun», sagt die Medienverantwortliche Monika Christener auf Anfrage von ZüriToday.

Renovate Switzerland bestätigt dies. Im Frühling und jetzt wieder im Oktober sei die Organisation von Rivella kontaktiert worden. «Im April forderten sie uns auf, das Logo zu entfernen, und untersagten uns, es für andere Aktionen zu verwenden», so Sprecherin Cécile Bessire. «Unser Rechtsberater sagte uns jedoch, dass unser Logo nicht illegal sei, und so behielten wir es.» Rechtliche Schritte gegen Renovate Switzerland habe es bislang nicht gegeben.

Quelle: ZüriToday/ Lea Hilff, Video vom 19. Oktober 2022

Vor ein paar Tagen sei Renovate Switzerland nun vom Rothrister Getränkehersteller eingeladen worden, um über das Problem zu sprechen. Man sei gerade bei, eine Antwort auf diese Einladung zu verfassen. Auf jeden Fall seien die Umweltschützer offen für ein Treffen und ein Gespräch mit Rivella. Auch Monika Christener sagt: «Wir bevorzugen eine einvernehmliche Lösung und hoffen, dass wir die Angelegenheit vernünftig lösen können».

Die Ähnlichkeit ist indes kein Zufall. Renovate habe sich bewusst inspirieren lassen. «Rivella ist eng mit unserem Land verbunden und für jeden Schweizer ist das Getränk mit schönen Erinnerungen verbunden», begründet Cécile Bessire die Logo-Wahl. «Wir möchten stolz auf unser Land sein. Wir möchten sagen können, dass es als erstes Land einen wichtigen und offensichtlichen Schritt zum Klimaschutz unternommen hat: die Renovierung schlecht gedämmter Häuser.»

In weniger als zwei Wochen hat Renovate Switzerland bereits sechs Protestaktionen durchgeführt. Dringend nötiger ziviler Ungehorsam, um auf die Klimakrise aufmerksam zu machen, oder Verlust wichtiger Sympathiepunkte? Darüber haben der SVP-Nationalrat Mauro Tuena und ein Vertreter der Widerstandsgruppe im «TalkTäglich» diskutiert:

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher / TalkTäglich - 18.10.2022

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 21. Oktober 2022 15:18
aktualisiert: 21. Oktober 2022 15:18