Unfälle

Suva registrierte mehr Unfälle in der Freizeit als bei der Arbeit

· Online seit 06.02.2024, 09:03 Uhr
Versicherte Betriebe haben im vergangenen Jahr der Suva über 490'000 Unfälle und Berufskrankheiten gemeldet - fast gleich viele wie im Vorjahr. Generell ereigneten sich mehr Unfälle in der Freizeit als bei der Arbeit.
Anzeige

Die Berufsunfälle und Berufskrankheiten stiegen um 0,8 Prozent auf 186'000 Fälle, wie die Unfallversicherung Suva am Dienstag mitteilte. Die Freizeitunfälle stiegen um 0,7 Prozent auf 292'000 Fälle.

Rückläufig waren lauf Suva die Zahlen bei den als arbeitslos gemeldeten Personen sowie bei Personen in IV-Massnahmen. Und zwar um 10,6 Prozent. Dies könne unter anderem auf die gute Arbeitsmarktlage und die weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen zurückgeführt werden.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(sda)

veröffentlicht: 6. Februar 2024 09:03
aktualisiert: 6. Februar 2024 09:03
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige