Anzeige
Eidgenössische Räte

SVP-Nationalrat Hans-Ueli Vogt tritt Ende 2021 zurück

19. November 2021, 05:54 Uhr
Der Zürcher SVP-Nationalrat Hans-Ueli Vogt tritt per Ende Jahr zurück. Er wolle sich künftig wieder stärker auf seine Tätigkeiten als Jurist konzentrieren, sagte Vogt in einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger».
Der Zürcher SVP-Nationalrat Hans-Ueli Vogt legt Ende Jahr seine politischen Ämter nieder. Er scheidet aus der grossen Kammer des Parlaments aus. (Archivbild)
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Er sei sich in den letzten zwei Jahren immer mehr bewusst geworden, dass er sich auf das konzentrieren möchte, was seine Stärken seien. Er sei als Jurist und Professor für Privat- und Wirtschaftsrecht jemand, der gründlich, detailgetreu und analytisch arbeite.

Er sei konstruktiv und an Lösungen interessiert. Im Generieren von Aufmerksamkeit sei er weniger gut. Deshalb sei er an einen Punkt gekommen, an dem er sagen müsse, dass das Parlament nicht der Ort sei, wo er seine Fähigkeiten optimal einsetzen könne.

Er habe Politik immer mit Sport verglichen. Er fühle sich wie ein Tennisspieler auf einem Fussballplatz. «Ich kann schon auch einen Pass spielen. Aber viel besser bin ich auf einem Tenniscourt», sagte der 51-jährige Vogt, der dem Nationalrat seit 2015 angehört.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. November 2021 04:45
aktualisiert: 19. November 2021 05:54