Notlandung

Swiss-Flieger dreht kurz nach Start in Zürich wegen Geruchsentwicklung um

11. Oktober 2022, 14:29 Uhr
Ein Flugzeug der Swiss hat am Montagabend einen Flug nach Porto abgebrochen und ist nach Zürich zurückgekehrt. Der Flug mit der Nummer LX2064 ist kurz nach dem Start wieder umgedreht, wie auf Flightradar24 zu sehen ist.
Anzeige

Die Fluggesellschaft Swiss bestätigte die Notlandung auf Anfrage. Die Besatzung des Airbus A220-300 habe im Cockpit einen ungewöhnlichen Geruch wahrgenommen und sich zur Rückkehr nach Zürich entschieden.

Die Maschine sei sicher gelandet. Niemand sei zu Schaden gekommen. An Bord hätten sich 141 Personen befunden. Sie würden nun auf andere Flüge umgebucht. Die genaue Ursache für den Geruch sei noch unbekannt.

Kurz nach dem Start drehte die Maschine wieder um.
© Screenshot flightradar24.com

Wie «20 Minuten» berichtet, war das Flugzeug am Montagnachmittag um 17.13 Uhr vom Flughafen gestartet. Während der späteren Landung seien Feuerwehrfahrzeuge auf der Landebahn gestanden. Schutz & Rettung habe bestätigt, dass die Feuerwehr an der Piste bereitstehe.

(osc)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 10. Oktober 2022 17:52
aktualisiert: 11. Oktober 2022 14:29