Swiss-Flugzeug steckt in Dakar fest

René Rödiger, 13. März 2017, 10:01 Uhr
Die Maschine kann derzeit nicht weiterfliegen.
Die Maschine kann derzeit nicht weiterfliegen.
© KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi/Symbolbild
Wegen einer technischen Panne musste ein Swiss-Flugzeug ausserplanmässig in der senegalesischen Hauptstadt Dakar landen. 215 Passagiere waren an Bord des Flugs LX92.

Die Maschine hätte von Zürich nach São Paulo fliegen sollen. Wie Flightradar24 auf Twitter schreibt, habe ein technisches Problem zum ausserplanmässigen Zischenhalt geführt. Offenbar sei ein Defekt bei der Kerosinpumpe angezeigt worden. 215 Passagiere stecken nun in Dakar fest. Allen Personen an Bord gehe es gut, teilt Swiss mit.

Um die Fluggäste nach São Paolo weiterzubefördern, werde ein Airbus A340 von Zürich nach Dakar entsendet. Bis zur Ankunft des Ersatzflugzeugs werden die Passagiere von der Crew und vom Bodenpersonal vor Ort betreut.

René Rödiger
Quelle: SDA/red.
veröffentlicht: 13. März 2017 07:49
aktualisiert: 13. März 2017 10:01