Schweiz

Swisscom-Störung behoben – Notfallnummern teilweise ausgefallen

14. Juli 2022, 16:49 Uhr
Die Swisscom hatte mit Problemen im Mobilnetz zu kämpfen: In der ganzen Schweiz funktionierte das Telefonieren nicht mehr. Die Störung war nach einer halben Stunde wieder behoben.

Gemäss allestörungen.ch kam es seit 14:00 Uhr vermehrt zu Störungen des Mobilnetzes. Innerhalb kurzer Zeit gingen über 800 Störungsmeldungen ein. Auf der Homepage von Swisscom heisst es, dass das Telefonieren über das Mobilnetz beeinträchtigt gewesen sei. Die Störung war ab schnell wieder behoben: Um ca. 15:00 Uhr hiess es, dass das Telefonieren über das Mobilnetz wieder vollumfänglich verfügbar sei.

Teilweiser Ausfall der Notfallnummern

Es konnten keine neuen Verbindungen aus dem Mobilfunknetz und ins Mobilfunknetz aufgebaut werden. Betroffen von der Störung waren auch die Business-Nummern. Bestehende Verbindungen waren gemäss aktuellen Analysen nicht von der Störung betroffen, Notrufe konnten grösstenteils zugestellt werden, teilte die Swisscom auf ihrer auf Anfrage mit. Die Ursache sei ein Konfigurationsfehler gewesen.

Betroffen waren unter anderem die Notrufzentralen in Genf und Baselland. Gemäss einer Meldung von Alertswiss waren die Notrufnummern 112, 117, und 118 der Polizei, Sanität und Feuerwehr betroffen. Ein Polizeisprecher äusserte auf Anfrage sein Bedauern über den erneuten Ausfall. Man sei daran, das System neu aufzustarten und rechne mit einer raschen Behebung des Schadens.

In Genf teilte der Feuerwehr- und Rettungsdienst (SIS) mit, dass es seit 15 Uhr Schwierigkeiten gebe, die Notrufnummern von Mobiltelefonen aus zu erreichen. Anrufe auf Festnetzanschlüsse funktionieren hingegen normal.

«Wir empfehlen der Bevölkerung, die Festnetzleitungen zu benutzen», sagte Leutnant Nicolas Millot, Sprecher des SIS. Die Sorge der Feuerwehrleute ist, dass Menschen die Notaufnahme nicht erreichen können.

(jaw/sda)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 14. Juli 2022 14:58
aktualisiert: 14. Juli 2022 16:49
Anzeige