Abstimmungen National

Tabakwerbung verboten: Werden Festival-Tickets jetzt teurer?

13. Februar 2022, 17:28 Uhr
Die Stimmberechtigten haben entschieden. Das Tabakwerbeverbot ist angenommen, abgelehnt werden das Tierversuchsverbot, die Stempelsteuer und das Mediengesetz.
Das OpenAir St.Gallen ist vom Tabakwerbeverbot betroffen.
© Keystone

Vier eidgenössische Vorlagen kamen heute an die Urne. Hier gibt es die Übersicht zu den Resultaten.

Nein zur Stempelsteuer

Die Steuerbegünstigung der Firmen wurde klar abgelehnt. Nur gerade der Kanton Zug hat sich dafür ausgesprochen. 62,7 Prozent der Stimmberechtigten haben sich gegen die Abschaffung der Stempelsteuer ausgesprochen.

Ja zum Tabakwerbeverbot

Knapper war es beim Tabakwerbeverbot. Hier waren die Ostschweizer und die Innerschweizer Kantone dagegen, die anderen sind für ein Verbot. 56,6 Prozent der Stimmberechtigten haben sich für das Verbot ausgesprochen.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today / Dario Brazerol

Nein zum Massnahmenpaket für die Medien

Eine deutliche Abfuhr hat das Massnahmenpaket für die Medien erhalten. Die Vorlage wurde mit 54,6 Prozent abgelehnt. Eher Zustimmung hat das Paket aus der Westschweiz erhalten.

Nein zum Verbot für Tierversuche

Sehr deutlich ist das Resultat bei der Initiative für ein Tierversuchsverbot. Kein einziger Kanton hat sich dafür ausgesprochen. 79,1 Prozent der Stimmberechtigten haben Nein gesagt.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today / Dario Brazerol

Und hier gibt es die Karten, wie das FM1-Land abgestimmt hat:

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. Februar 2022 11:05
aktualisiert: 13. Februar 2022 17:28
Anzeige