Tadaa - der Osterstau kehrt zurück

Sarah Lippuner, 22. April 2019, 20:51 Uhr
Osterverkehr Teil zwei: Die Blechlawine kehrt zurück. Ab Montagmittag staute es am Gotthard und am San Bernadino. Autofahrer konnten sich auf einen langen Heimweg gefasst machen.

Das lange Osterwochenende beginnt und endet für viele im Stau. Seit Montagmittag staut es am Gotthard in Richtung Norden konstant auf einer Strecke von acht Kilometer. Autofahrer mussten zu Spitzenzeiten bis zu drei Stunden warten. Auch am San Bernadino war Geduld gefragt, hier brauchte man am Nachmittag bis zu eineinhalb Stunden länger als üblich. Viasuisse rechnete mit der Auflösung des Staus nach Mitternacht.

 

Gotthardtunnel war am Sonntagabend zu

Dieses Jahr hätten sich Urlauber bereits am Samstag für die Rückreise entschlossen, heisst es weiter. So begann sich der Rückreiseverkehr an diesem Tag vor dem Gotthard-Südportal auf einer Länge von acht Kilometern zu stauen. Besonders gross war der Andrang am Ostersonntag, bis zu zehn Kilometer betrug der Stau gegen Abend. Wegen eines Pannenfahrzeugs war der Gotthardtunnel am Sonntagabend zudem zeitweise in beiden Richtungen gesperrt.

Stau in den Süden am Freitag

Bereits am Karfreitag staute es am Gotthard zu Spitzenzeiten bis zu 15 Kilometer. Die Autofahrer mussten hier gut drei Stunden im Stau stehen. Auch am San Bernadino wurden Wartezeiten von über 1,5 Stunden gemessen.

Die aktuelle Verkehrsübersicht findest du hier.

(SDA/red.)

 

Sarah Lippuner
veröffentlicht: 22. April 2019 12:33
aktualisiert: 22. April 2019 20:51
Anzeige