Coronavirus - Schweiz

Tessiner Regierung belohnt Firmen für junge Arbeitslose

31. März 2021, 14:31 Uhr
Die Tessiner Regierung unterstützt Firmen, welche jungen Arbeitslosen eine Erstanstellung geben. Im Bild die Regierungsräte Christian Vitta (FDP, links) und Raffaele De Rosa (CVP, rechts). In der Mitte Regierungspräsident Norman Gobbi (Lega). Archivbild
© KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY
Tessiner Unternehmen, die jungen Arbeitslosen eine Erstanstellung gewähren, erhalten neu einen Bonus. Der finanzielle Zustupf betrage 20 Prozent des Lohnes des Angestellten und werde während maximal zwölf Monaten ausbezahlt, teilte die Tessiner Regierung mit.

Junge Arbeitslose gehörten zu den von der Coronakrise am härtesten getroffenen Personen, schreibt das Tessiner Departement für Finanzen und Wirtschaft in einem am Mittwoch verschickten Communiqué. Die neue Massnahme ergänze bereits bestehende Unterstützungsleistungen.

Firmen, welche jungen Arbeitssuchenden eine Erstanstellung gewähren, könnten während des ganzen Jahres 2021 vom neuen Fördermittel profitieren, heisst es in der Medienmitteilung. Bedingung für den Erhalt der Entschädigung sei, dass die jungen Erwerbslosen bei einem Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum angemeldet sind.

Die Massnahme habe zum Ziel, jungen Arbeitssuchenden den Einstieg in die Arbeitswelt zu erleichtern. Die momentan unsichere Konjunkturlage würde junge Menschen besonders hart treffen, schreibt das Departement für Finanzen und Wirtschaft abschliessend.

Quelle: sda
veröffentlicht: 31. März 2021 14:25
aktualisiert: 31. März 2021 14:31