Anzeige
«Sommer-Talk»

Tochter von Martullo-Blocher wählt Juso: «Darf man nicht persönlich nehmen»

30. Juli 2021, 16:47 Uhr
Beim Sommer-Gespräch mit TV-Moderator Oliver Steffen gibt Magdalena Martullo-Blocher viel Persönliches preis. Für einmal geht es nicht nur um Politik, sondern auch darum, wer der Mensch hinter der knallharten Politikerin und Unternehmerin ist.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Sie fällt auf durch ihre direkte, unverblümte Art. Und legt sich zurzeit mit allen an, die die Abschaltung der Kernkraftwerke lieber gleich jetzt vollziehen würden, als zuzuwarten. So kennt man Magdalena Martullo-Blocher, Bündner SVP-Nationalrätin und Nummer 1 beim Ems-Chemie-Konzern.

Im «SommerTalk» erzählt sie, wie das Familienleben bei den Martullo-Blochers aussieht. Die Nationalrätin und ihr Mann sind Eltern von drei Kindern – mittlerweile alle im Teenageralter. So sei es normal, dass es hin und wieder zu Diskussionen komme. «Da darf man nicht empfindlich sein. Auch wenn die Kinder in der Diskussion Argumente der Juso bringen und die Älteste vielleicht sogar noch so abstimmt. Das darf man nicht persönlich nehmen», sagt die SVP-Nationalrätin.

Wer hätte gedacht, dass die bodenständige Milliardärin sich gerne bei Rock'n'Roll-Akrobatik durch die Luft wirbeln lässt und sich am Telefon Hals über Kopf in die Stimme ihres jetzigen Mannes verliebt hat? Im «SommerTalk» zeigt sie sich von einer Seite, die bis jetzt nur sehr wenige gesehen haben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 28. Juli 2021 19:03
aktualisiert: 30. Juli 2021 16:47