Öffentlicher Verkehr

Ueli Dietiker wird neuer Präsident der Bahngesellschaft BLS

11. Dezember 2020, 09:04 Uhr
Ueli Dietiker war erst im Oktober zum Vizepräsidenten der BLS gewählt worden, nachdem Renate Amstutz Bettschart das Amt aus zeitlichen Gründen abgegeben hatte.
© BLS
Der Verwaltungsrat der BLS hat Ueli Dietiker zum neuen Präsidenten gewählt. Er übernimmt das Amt von Rudolf Stämpfli, der die Bahngesellschaft im November aus gesundheitlichen Gründen verlassen hat.

(dpo) Der diplomierte Wirtschaftsprüfer Ueli Dietiker ist seit 2014 Mitglied des BLS-Verwaltungsrats und war im Oktober 2020 zum Vizepräsidenten gewählt worden, wie die BLS am Freitag mitteilte. Zuvor sei er unter anderem CEO von Cablecom und Finanzchef bei der Swisscom gewesen. Ins Vizepräsidium rückt Viviana Buchmann-Tosi nach, die seit 2017 dem Verwaltungsrat angehört, wie es weiter heisst.

Die Berner Bahngesellschaft stand zuletzt vor allem in den Schlagzeilen, weil sie 43,6 Millionen Franken Subventionen zu Unrecht bezogen hatte. Eine Untersuchung der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK) hat zudem ergeben, dass es auch bei der BLS-Tochter Busland AG Ungereimtheiten gegeben habe. Als Folge kündigte der damalige Konzernchef Bernard Guillelmon im September nach zwölf Jahren seinen Rücktritt an. Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat im November Strafanzeige eingereicht gegen die BLS.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 11. Dezember 2020 08:09
aktualisiert: 11. Dezember 2020 09:04