Nationales Jugendlager

Ukrainische Jugendliche sind nach Tenero eingeladen

28. Juli 2022, 16:31 Uhr
Zur Feier des 50. Jubiläums von Jugend+Sport (J+S) findet in der ersten Augustwoche ein nationales Jugendlager statt. Unter den 560 Teilnehmenden im nationalen Jugendsportzentrum in Tenero werden auch 160 Jugendliche aus der Ukraine und anderen Ländern sein.

Die Jugendlichen erhalten während einer Woche die Gelegenheit, verschiedene Sportarten auszuprobieren und Kontakte zu anderen Gleichaltrigen aus der ganzen Schweiz zu knüpfen, wie das Bundesamt für Sport (Baspo) am Donnerstag mitteilte. Auch Workshops zu aktuellen Themen wie Ethik, Prävention und Inklusion im Sport seien geplant.

Jeder Kanton hat ein Kontingent

Durchgeführt wird das Lager vom Team des Sportzentrums Tenero, wie es auf Anfrage hiess. Teilnahmeberechtigt waren alle Jugendlichen mit den Jahrgängen 2005 bis 2011 mit Wohnsitz in der Schweiz. Jedem Kanton wurde dazu ein gewisses Kontingent zugewiesen.

In Zusammenarbeit mit dem Schweizerische Roten Kreuz des Kantons Bern seien auch 160 jugendliche Flüchtlinge eingeladen worden. Sie müssten nicht die gesamten Kosten von 300 Franken tragen, sondern nur einen «an ihre Verhältnisse angepassten Betrag». Auch Kinder und Jugendliche mit körperlichen Behinderungen nähmen am Lager teil.

Jedes Jahr nehmen 600'000 Kinder und Jugendliche teil

Durch den Sport soll der «chancengleiche Zugang und die Partizipation von Menschen unterschiedlicher Herkunft und mit unterschiedlichen Fähigkeiten» gefördert werden, wie es weiter hiess. Und die Jugendlichen sollten dabei einen respektvollen Umgang miteinander entwickeln.

Jedes Jahr nehmen nach Angaben des Baspo 600'000 Kinder und Jugendliche an von J+S geförderten Lagern und Veranstaltungen teil. Zur Zeit findet das Pfadi-Bundeslager im Goms im Oberwallis mit 30'000 Teilnehmenden statt, das ebenfalls von J+S unterstützt wird.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. Juli 2022 16:27
aktualisiert: 28. Juli 2022 16:31
Anzeige