Unfall auf A1 fordert vier Verletzte

22. September 2018, 12:02 Uhr
Ein Unfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen hat auf der A1 bei Rothrist vier Verletzte gefordert. Ein Auto landete auf dem Dach.
Ein Unfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen hat auf der A1 bei Rothrist vier Verletzte gefordert. Ein Auto landete auf dem Dach.
© Solothurner Kantonspolizei
Eine Unfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen auf der Autobahn A1 bei Rothrist AG hat am Freitagabend vier Leichtverletzte gefordert. Ein Auto landete dabei auf dem Dach. Die teilweise Sperrung der Autobahn verursachte erhebliche Rückstaus.

Zu dem Unfall kam es gegen 17.20 Uhr kurz vor der Ausfahrt Rothrist in Fahrtrichtung Zürich, wie die Solothurner Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Vier Personen seien leicht verletzt und zur Kontrolle ins Spital gebracht worden.

Drei der sieben beteiligten Fahrzeuge seien nicht mehr fahrbar gewesen und hätten abgeschleppt werden müssen. Während den Unfall-, Bergungs- und Reinigungsarbeiten habe die Autobahn zeitweise gesperrt werden müssen.

Die genaue Unfallursache stand zunächst nicht fest. Gemäss Aussagen von Beteiligten soll dem Verkehrsunfall ein Spurwechsel eines schwarzen Porsches mit Zürcher Kontrollschildern vorausgegangen sein. Dieser hatte die Unfallstelle noch vor dem Eintreffen der Polizei verlassen und wird nun gesucht.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. September 2018 10:25
aktualisiert: 22. September 2018 12:02