Religionswissenschaften

Uni Freiburg reflektiert muslimisch-schweizerisches Zusammenleben

24. Juni 2020, 10:21 Uhr
Gläubige beten in der Moschee der Bosnisch-Islamischen Gemeinschaft in St. Gallen. Eine Publikation der Uni Freiburg hat jetzt eine neue Wissenschaftsdisziplin dokumentiert, die das Zusammenleben von Muslimen und Schweizern reflektiert. (Archivbild)
© Keystone/ENNIO LEANZA
Die Uni Freiburg tut etwas für die differenzierte Wahrnehmung von muslimischen Mitbürgern in der Schweiz: Eine soeben veröffentlichte Publikation zu Islamisch-theologischen Studien fasst sieben Dissertationen zum Thema zusammen - für eine breite Leserschaft.

Wie kann der Islam Teil der Schweizer Gesellschaft sein? Welche Beiträge können Muslime in gesellschaftlichen Handlungsfeldern leisten? Wo sind noch Hindernisse zu überwinden? Ausgehend von diesen Fragen widmet sich das Schweizerische Zentrum für Islam und Gesellschaft (SZIG) der Universität Freiburg dem Aufbau islamisch-theologischer Studien und deren wissenschaftlicher Ausgestaltung im Kontext der Schweiz.

2016 wurde ein entsprechendes Doktoratsprogramm gestartet. Nun liegen sieben Dissertationen als erste Resultate vor und «schärfen das Profil einer neuen Wissenschaftsdisziplin», wie sich die Uni in einer Mitteilung vom Mittwoch freut. «Mit dieser Pionierarbeit schafft das Schweizerische Zentrum für Islam und Gesellschaft der Universität Freiburg eine Standortbestimmung in der Schweiz».

Der Beheimatungsprozess von Muslimen und Musliminnen in der Schweiz erfordere eine begleitende akademische Reflexion, schreibt das Institut. Und diese verspricht die neue Wissenschaftsdisziplin zu leisten.

Gegenseitiges Geben und Nehmen

Die Studien beschäftigen sich zum einen mit praktischen Handlungsfeldern muslimischer Gemeinschaften wie Soziale Arbeit, Spitalseelsorge, religiöse Unterweisung in Moscheen oder Erfahrungen albanischer Muslime.

Zum anderen geht es um Grundlagenforschung in Bezug auf Anthropologie, Koranauslegung wie Umverteilung von Reichtum sowie Islamverständnisse in pluralen Gesellschaften. An vielen Stellen wird deutlich, wie sehr sich der schweizerische Kontext auf Praktiken und Interpretationen von Musliminnen auswirkt. Integration ist keine Einbahnstrasse.

Publikation: https://tinyurl.com/islam-freiburg-sda

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Juni 2020 10:20
aktualisiert: 24. Juni 2020 10:21