Urner Bäuerinnen erhalten Prix Montagne 2015

1. September 2015, 12:14 Uhr
Gehört auch zu den Angeboten der Urner Bäuerinnen: Betreuung von Seniorinnen und Senioren.
Gehört auch zu den Angeboten der Urner Bäuerinnen: Betreuung von Seniorinnen und Senioren.
© Handout
Der "Haushaltservice der Urner Bäuerinnen" erhält den Prix Montagne 2015. Die 75 Urnerinnen werden geehrt, weil sie ausserhalb ihrer Höfe Betreuungs-, Koch- und Reinigungsaufgaben annehmen. Zudem beliefern sie Anlässe mit hausgemachten Spezialitäten.

Die Bäuerinnen erwirtschaften aktuell einen Umsatz von 900'000 Franken, teilten die Schweizer Berghilfe und die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete am Dienstag zur Preisverleihung in Bern mit.

Die beiden Organisationen richten den mit 40'000 Franken dotierten Preis aus. Übergeben wurde er von Jury-Präsident Bernhard Russi an 15 der Bäuerinnen.

Der Hausservice startete mit einem kleinen Team. Die derzeit 75 angeschlossenen Bäuerinnen erwirtschaften ein Zusatzeinkommen für ihre Familie. Erklärtes Ziel des Verbunds ist es, den Bäuerinnen einen guten Stundenlohn zu zahlen.

Skilegende Russi sagte in seiner Ansprache gemäss Communiqué, die Urnerinnen hätten aus einer einfachen Idee ein erfolgreiches Unternehmen gemacht. Dass die Gewinnerinnen aus seinem Heimatkanton stammten, freue ihn besonders.

Der Prix Montagne wurde zum fünften Mal vergeben. Er zeichnet wirtschaftliche erfolgreiche Projekte im Berggebiet aus, die nachweislich zur Wertschöpfung und Beschäftigung oder zur ökologischen Vielfalt beitragen. 2015 wurden 15 Projekte eingereicht.

www.berghilfe.ch/Medien

Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. September 2015 12:14
aktualisiert: 1. September 2015 12:14