Richtung Norden

Vor dem Gotthard hat es wieder gestaut – in die andere Richtung

16. April 2022, 20:27 Uhr
Der Verkehrsstau vor dem Gotthard-Nordportal hat sich in der Nacht auf Samstag aufgelöst. Doch nicht für lange: Am Samstagmorgen standen die Autos vor dem Tunnel bereits wieder. Diesmal aber in die andere Richtung. Vor dem Südportal warteten die Autos am Samstagnachmittag bis zu 40 Minuten.
Der Stau des Osterverkehrs vor dem Gotthard-Nordportal hat sich in der Nacht auf Samstag aufgelöst. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Am Karfreitag war vor dem Gotthardtunnel sehr viel Geduld gefragt. Auch am Karsamstag brauchen Reisende ins Tessin länger. Viasuisse meldet vor dem Nordportal einen Stau von rund vier Kilometer und rechnet mit einem Zeitverlust von 40 Minuten.

Megastau löste sich erst in der Nacht auf

Am Karfreitag gab es um 22.00 Uhr noch ein Autoschlange von zwei Kilometern Länge. Zwanzig Minuten später war diese aufgelöst, schreibt die Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Am Karfreitagmittag war die Blechschlange vor dem Gotthard-Nordportal in Göschenen auf 25 Kilometer angewachsen. Der Zeitverlust hatte damit nach Angaben von Viasuisse zeitweise mehr als dreieinhalb Stunden betragen. Selbst in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag war die Staulänge nie unter acht Kilometer gesunken.

Alle Jahre wieder Osterstau:

Quelle: sda / Viasuisse
veröffentlicht: 16. April 2022 10:00
aktualisiert: 16. April 2022 20:27
Anzeige