Über Ostern

Wegen Touristen: Tessiner Regierung will überall Maskenpflicht

17. März 2021, 17:15 Uhr
Das schöne Wetter lockt zahlreiche Deutschschweizer in den Süden. Die Tessiner Regieurung fordert deshalb die Gemeinden auf, eine Maskenpflicht im Freien zu prüfen.
© KEYSTONE/Ti-Press/Francesca Agosta
Die Tessiner Regierung fordert die Gemeinden auf, eine Maskenpflicht für die Ortszentren zu prüfen. Während der Osterferien soll die Gesundheit von Einheimischen und Touristen bestmöglich geschützt werden.

Gleichzeitig gelte es, Tessinerinnen und Tessinern sowie Reisenden einen möglichst hohen Grad von Freiheit zu gewähren, schreibt die Regierung in einem am Mittwoch verschickten Communiqué. Aus diesem Grund spricht sie sich in ihrem Brief an die Tessiner Kommunen gegen die temporäre Schliessung von Uferpromenaden und Stadtparks aus.

Die Regierung hält fest, dass die Situation im Kanton fragil bleibe: Die Neuansteckungen nähmen zu und die mittelfristige Entwicklung der epidemiologischen Situation bleibe unsicher.

Hinsichtlich der erwarteten Besucherströme an Ostern ruft sie die Gemeinden deshalb zu einem sorgfältigen Abwägen auf. Im Zentrum stehe die Frage, welche zusätzlichen Massnahmen nötig seien, um die Sicherheit aller zu gewährleisten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. März 2021 16:32
aktualisiert: 17. März 2021 17:15