Rechtsextreme Aktivitäten

Wer hat die Pride-Fahne in der Schaffhauser Rhybadi geklaut?

Loris Gregorio, 11. Oktober 2022, 15:46 Uhr
Für den Pride Month hat die Rhybadi in Schaffhausen eine Regenbogenfahne gehisst. Eine Person klaute die Flagge in der Nacht auf den Pfingstsonntag. Der Pächter erzählt, dass er bereits zuvor «White Power»- und Nazi-Aufkleber entdeckt hatte.

Quelle: TeleZüri

Anzeige

«Die Rhybadi Schaffhausen ist grundsätzlich ein sicherer Ort für LGBTQIA+ und ihre Verbündeten», sagt der Pächter Gabriel McClelland. In den letzten Wochen zeigte sich aber ein anderes Bild: «Wir haben vermehrt rechte Aktivitäten rund um unseren Standort festgestellt.» Im Bereich der Rheinuferstrasse der Badi habe jemand White-Power- und Nazi-Aufkleber angebracht, so der Pächter.

Fahne für Pride Month

Am Pfingstsonntag entdeckte McClelland auch noch Anzeichen eines Einbruchs: «Als ich heute Morgen in die Badi kam, um sie zu öffnen, musste ich feststellen, dass die Fahne, die wir erst vier Tage zuvor aufgehängt hatten, fehlte.» Diese hatte die Badi anlässlich des Pride Month gehisst. McClelland vermutet hinter dem Diebstahl dieselben Personen, die auch die Kleber angebracht haben.

Aus den Beweisen nach dem Diebstahl ginge zudem hervor, dass der Täter oder die Täterin nur in die Badi kam, um die Fahne zu stehlen. Es sei nichts anderes abhanden gekommen. Und der Pächter hat noch mehr Hinweise auf den Dieb: «Es ist auch klar, dass es sich um jemanden handelt, der die Rhybadi kennt, da sie einen unbekannten Ausgang für ihre Flucht benutzt haben.»

«Unseren Stolz kann er nicht stehlen»

So leicht lässt sich die Rhybadi aber nicht unterkriegen. McClelland hat bereits weitere Fahnen bestellt, die bald wieder am Mast wehen sollen. «Wer auch immer es ist, er kann eine Fahne stehlen, um ein Zeichen zu setzen. Aber er kann nicht unseren Stolz und unsere Unterstützung für die Gemeinschaft stehlen.»

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 5. Juni 2022 21:40
aktualisiert: 11. Oktober 2022 15:46