Wildkatzen nach 100 Jahren zurück

22. Dezember 2017, 18:09 Uhr
Nach der Ausrottung Ende des 19. Jahrhunderts sind im Kanton Genf erstmals wieder Wildkatzen nachgewiesen worden.
Nach der Ausrottung Ende des 19. Jahrhunderts sind im Kanton Genf erstmals wieder Wildkatzen nachgewiesen worden.
© République et Canton de Genève
Nach der Ausrottung Ende des 19. Jahrhunderts haben sich im Kanton Genf erstmals wieder Wildkatzen angesiedelt. Mit Fotofallen konnten ein Dutzend Wildkatzen nachgewiesen werden, darunter auch ein Kätzchen.

Die in der Schweiz geschützte Art sei ein entfernter Verwandter der Hauskatzen, sagte am Freitag Gottlieb Dandliker von Genfer Departement für Umwelt. Die letzten Nachweise von Wildkatzen im Kanton Genf gehen auf das Jahr 1887 zurück. Die Katzen wurden damals vor allem wegen ihres Felles ausgerottet.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. Dezember 2017 16:58
aktualisiert: 22. Dezember 2017 18:09