Armee informiert

WK ohne Corona-Bezug werden bis Juni ausgesetzt

31. März 2020, 14:57 Uhr
Ein Soldat reinigt das Bettenhaus in Frauenfeld.
© Keystone
Die Eidgenössischen Zollverwaltung und die Armee haben am Dienstag zur gemeinsamen Medienkonferenz geladen. Dabei informierten sie über die grundsätzliche Zusammenarbeit und lieferten gleich noch einige spannende Zahlen. Hier gibt es den Ticker zum Nachlesen.

Die Schweizer Armee sagt sämtliche Wiederholungskurse bis Ende Juni ab. Ausgeschlossen seien jene WK, welche «unmittelbar der Bewältigung» der Corona-Krise dienten, sagte der stellvertretende Armeechef, Aldo Schellenberg, am Dienstag am Grenzübergang Boncourt JU.

Es fänden deshalb nur noch diejenigen Wiederholungskurse statt, die zur Unterstützung des Gesundheitswesens und der zivilen Behörden an der Grenze, zum Botschaftsschutz, der Polizei oder der Zollverwaltung eingesetzt würden.

Das Motto sei jetzt: «Reduce to the Max», sagte Schellenberg. Das bedeute keine unnötigen Wiederholungskurse, schonender Einsatz der Ressourcen, Schonung der Logistik aber auch der Schweizer Wirtschaft.

(sda/red.)

Hier gibt es den Ticker zum Nachlesen:

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 31. März 2020 14:11
aktualisiert: 31. März 2020 14:57