Anzeige
Ferien während Corona

Wo kann ich in den Herbstferien noch hin?

28. September 2020, 20:25 Uhr
Viele Kantone haben seit Montag Herbstferien. Dieses Jahr ist es aber nicht ganz einfach, Ferien zu buchen, da sich die Risikolisten auf der ganzen Welt immer wieder verändern. Griechenland, die Türkei oder Ägypten sind gemäss einem Reiseveranstalter diesen Monat aber unbedenklich.
Ferien buchen ist derzeit kein einfaches Unterfangen. Ligurien (im Bild) steht seit Montag auch auf der Risikoliste des Bundes.
© iStock

Surfcamp in Portugal, Städtetrip in Prag oder Amsterdam und Strandferien in den Malediven – diese Destinationen kommen für die Herbstferien nicht in Frage, zumindest nicht für jene, die nicht nach den Ferien in Quarantäne wollen. Diese und weitere Länder stehen auf der Risikoliste des Bundes.

Seit Montag gilt die Quarantänepflicht beispielsweise auch für Rückkehrer aus Grossbritannien, Portugal, den Niederlanden, Marokko, Irland, Dänemark, Nieder- und Oberösterreich und der Region Ligurien in Italien. Auch viele französische Regionen stehen auf der Liste des Bundes.

Corona-Test in Ägypten nötig

Zusätzlich steht die Schweiz auf einigen Risikolisten. Beispielsweise dürfen Schwizer nicht in Kanada, Thailand, Japan oder Finnland einreisen. Für gewisse Gebiete, in Italien beispielsweise Sardinien, Sizilien, Apulien und Kalabrien, müssen Feriengäste ein spezielles Formular ausfüllen. Für Reisen nach Ägypten, Costa Rica oder Zypern ist ein negativer Corona-Test bei der Einreise vorzuweisen. Wer nach Griechenland reisen will, muss sich online registrieren und erfährt erst bei der Einreise, ob er oder sie sich noch einem Coronatest unterziehen muss. Eine Übersicht über die Bestimmungen für Schweizer in den einzelnen Ländern gibt es hier.

Herbstferien in Griechenland oder der Türkei

Diese Umstände machen es schwierig, Herbstferien zu planen, das merken auch Reiseveranstalter. «Es ist keine einfache Situation für die Reisebranche», sagt Markus Flick, Mediensprecher von Kuoni. «Viele Langstrecken-Flüge fallen aus und die Risikolisten in Europa sorgen für grosse Unsicherheit.»

Dennoch gebe es einige Destinationen, die derzeit von Reisebüros empfohlen werden: «Bei den Sonnendestinationen empfehlen wir Reisen nach Ägypten, Griechenland oder in die Türkei. Reisen in diese Destinationen sind im Oktober aus unserer Sicht unbedenktlich und es besteht keine Quarantänepflicht.» Ausserdem seien die angrenzenden Nachbarsländer und die Schweiz selbst derzeit beliebte Feriendestinationen. «Für Städtetrips gibt es immer noch viele Städte in Italien oder Deutschland, die nicht auf der Risikoliste stehen. Ausserdem sind Athen oder Istanbul zu empfehlen.»

Schweizer Angebot wurde ausgebaut

Obwohl die Situation schwierig ist, sei es aktuell möglich, auch kurzfristig noch etwas zu finden. «Die Menschen müssen einfach flexibel bleiben, dann lässt sich für fast jeden geeignete Ferien buchen.» Bei Kuoni wurde extra das Angebot an Reisen in der Schweiz vergrössert. Markus Flick empfiehlt allen, Reisen derzeit nur über seriöse Anbieter zu buchen. Ansonsten könne es mit der Rückerstattung Probleme geben.

(abl)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. September 2020 20:25
aktualisiert: 28. September 2020 20:25