Anzeige
Brand

Zeuselnde Jugendliche setzen Gummimatten in Brand

24. Juli 2021, 16:29 Uhr
Im Verbindungsgang zwischen zwei Schulpavillons in Zug sind am Freitagabend Gummimatten in Brand geraten. Die Freiwillige Feuerwehr Zug brachte das Feuer rasch unter Kontrolle. Drei zeuselnde Jugendliche sind nach ersten Erkenntnissen die Brandstifter.
Die brennenden Gummimatten verursachten viel Rauch.
© Kantonspolizei Zug

Als sie mit dem Zeuseln aufhörten, löschten sie nicht alle Glut, wie die Kantonspolizei am Samstag mitteilte. So fingen die Gummimatten Feuer. Der Brand wurde um 20.30 Uhr gemeldet. Die brennenden Matten verursachten starken Rauch. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens war am Samstag nicht bekannt.

Die drei Heranwachsenden müssen sich vor der Jugendanwaltschaft für das fahrlässige Verursachen einer Feuerbrunst verantworten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Juli 2021 16:00
aktualisiert: 24. Juli 2021 16:29