Glarus

Zug kollidiert mit Auto auf Bahnübergang – Totalschaden

26. April 2022, 16:50 Uhr
Nördlich von Glarus ist am Dienstag ein Auto zwischen Bahnschranken eingeschlossen worden. Es wurde von einem Zug erfasst und total beschädigt. Die Bahnlinie zwischen Netstal und Linthal war vorübergehend unterbrochen.
Anzeige

Der 29-jährige Autofahrer konnte sein Fahrzeug rechtzeitig verlassen. Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei Glarus mitteilte.

Der Unfall ereignete sich um etwa 12.45 Uhr in der Nähe einer Entsorgungsstelle. Der Autofahrer wollte in Richtung Glarus fahren, als er beim Überqueren des Bahnübergangs von den sich schliessenden Schranken gestoppt wurde. Er musste sein Fahrzeug auf dem Bahngeleise stehen lassen.

Ein von Ziegelbrücke her kommender S-Bahn-Zug der SBB prallte ins Auto und schob es sechs bis sieben Meter weit. Das Auto wurde dabei total demoliert. Der Lokführer hatte den Zug noch abgebremst, konnte den Zusammenprall aber nicht verhindern. Der Steuerwagen des Zugs wurde ebenfalls beschädigt.

Die Zugpassagiere konnten am Unfallort aussteigen und zu Fuss zum Bahnhof Glarus gelangen, wie es hiess. Der Bahnverkehr zwischen Netstal und Linthal war für etwa anderthalb Stunden unterbrochen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. April 2022 16:45
aktualisiert: 26. April 2022 16:50