Erdrutsch

Zugstrecke nach Erdrutsch bei Tenero TI für Stunden unterbrochen

24. Oktober 2020, 15:25 Uhr
Wegen eines Erdrutsches war die Bahnlinie im Tessin bei Tenero am Samstag vorerst unterbrochen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Nach einem Erdrutsch am Samstagmorgen zwischen Tenero und Riazzino im Kanton Tessin ist die Bahnstrecke Locarno-Cadenazzo für über fünf Stunden unterbrochen gewesen. Es verkehrten Bahnersatzbusse. Am frühen Nachmittag war die Störung behoben.

Die Meldung über den Unterbruch sei um 09.30 Uhr eingegangen, sagte SBB-Sprecher Frédéric Revaz auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Wegen Bauarbeiten an einer Unterführung sei die Erde unter den Gleisen weggerutscht. Fachleute der SBB kümmerten sich um den Schaden.

Alle Fernverkehrszüge fielen zwischen Bellinzona und Locarno aus. Die S-Bahnen mussten in Cadenazzo respektive Locarno wenden. Gegen 14.45 Uhr konnten die Bahnen auf der Strecke wieder den Normalbetrieb aufnehmen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Oktober 2020 15:05
aktualisiert: 24. Oktober 2020 15:25