Bahnverkehr

Zugverkehr von und nach Italien vorerst normal

23. Februar 2020, 13:56 Uhr
Neben der SBB fahren auch die Rhätische Bahn, die Centovalli-Bahn sowie die BLS nach Italien.
© Keystone
Die SBB sieht derzeit keinen Grund, den Bahnverkehr wegen der Corona-Erkrankungen in Italien einzuschränken. Man halte sich an die Weisungen des Bundesamts für Gesundheit, sagt SBB-Mediensprecher Daniele Pallecchi.

(wap) Bahnreisende müssen wegen den Quarantäne-Massnahmen in Italien nicht mit Konsequenzen für den Schienenverkehr in der Schweiz rechnen. Derzeit seien keine Massnahmen im grenzüberschreitenden Personenverkehr vorgesehen, sagt SBB-Mediensprecher Daniele Pallecchi. Man stehe aber in Kontakt mit dem Bundesamt für Gesundheit. Falls es dieses für nötig halte, würden für alle betroffenen Betriebe einheitliche Massnahmen ergriffen. Nach Italien fahren auch die Rhätische Bahn, die Centovalli-Bahn und die BLS.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 23. Februar 2020 13:50
aktualisiert: 23. Februar 2020 13:56