Wallis

Zwei Bergsteiger kommen am Finsteraarhorn ums Leben

10. April 2021, 12:59 Uhr
Das Finsteraarhorn ist der höchste Gipfel der Berner Alpen (Archivbild)
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA
Ein Bergführer-Aspirant und sein Gast sind am Freitagmittag am Finsteraarhorn VS abgestürzt und dabei ums Leben gekommen. Der Grund für den Unfall ist nicht bekannt.

Nach Angaben der Kantonspolizei Wallis vom Samstag waren zwei Seilschaften am Freitagmorgen zum Aufstieg auf den Berg gestartet. Um 12.45 Uhr kam die eine Seilschaft im Gebiet des Hugisattels auf 4088 Meter über Meer aus unbekannten Gründen zu Fall.

Der 24-jährigen Schweizer Bergführer-Aspirant und sein Gast, ein 55-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Bern Jura, stürzten rund 200 Meter über Felsen und ein Schneefeld ab. Augenzeugen alarmierten die Rettungskräfte. Diese konnten aber nur noch den Tod der beiden Männer feststellen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. April 2021 12:55
aktualisiert: 10. April 2021 12:59