Zweites Todesopfer nach Car-Unglück

Angela Mueller, 2. Januar 2019, 08:11 Uhr
Auf der Autobahn bei Zürich ist Mitte Dezember ein Flixbus verunfallt. Das Unglück fordert nun ein zweites Todesopfer – ein Chauffeur ist an den Folgen seiner Verletzungen gestorben.

Der Flixbus-Chauffeur sei nicht mehr aus dem Koma erwacht und gestorben, wie blick.ch unter Berufung auf eine italienische Zeitung schreibt.

Der Flixbus war am 16. Dezember in den frühen Morgenstunden auf der Sihlhochstrasse bei Zürich ins Schleudern geraten und in die Mauer am Autobahnende geprallt. Dabei wurden 44 Personen verletzt, eine 37-jährige Italienerin kam ums Leben.

Beim Unfall wurden drei Personen schwer verletzt, darunter die beiden Chauffeure. Nun ist der 61-jährige Bus-Chauffeur aus Italien, der beim Unglück Beifahrer war, seinen Verletzungen erlegen.

(red.)

 

Angela Mueller
veröffentlicht: 2. Januar 2019 07:42
aktualisiert: 2. Januar 2019 08:11