Schweizer U21 kommt zum Pflichtsieg

Michel Aebischer, João De Oliveira und Dimitri Oberlin feiern das Tor zum 2:0
Michel Aebischer, João De Oliveira und Dimitri Oberlin feiern das Tor zum 2:0 © KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Die Schweizer U21 kommt im 9. Spiel der EM-Qualifikation zum dritten Sieg. Die bereits gescheiterte Mannschaft von Mauro Lustrinelli schlägt den punktelosen Tabellenletzten Liechtenstein 3:0

Die Tore in Biel fielen allesamt erst in der letzten halben Stunde. Torschützen waren der Reihe nach Marvin Spielmann vom FC Thun, João de Oliveira von Lausanne und Verteidiger Eray Cömert vom FC Basel.

Im letzten Qualifikationsspiel trifft die Schweiz am Dienstag, 16. Oktober, auswärts auf Wales.

Schweiz – Liechtenstein 3:0 (0:0)

Biel. – SR Kosyk (UKR). – Tore: 63. Spielmann 1:0. 68. Oliveira 2:0. 79. Cömert 3:0.

Schweiz: Matic; Hefti, Cömert, van der Werff, Sidler (70. Garcia); Kutesa (60. Spielmann) , Bajrami, Aebischer, Oliveira (70. Guillemenot); Oberlin, Itten.

Liechtenstein: Ospelt; Lukas Graber (77. Salanovic), Seemann, Quaderer, Hofer, Noah Graber (85. Viret); Haas, Frick, Wolfinger; Kardesoglu (61. Unterrainer), Vogt.

Bemerkungen: Schweiz u.a. ohne Kobel, Ajeti, Edimilson Fernandes, Elvedi, Sow und Zakaria (alle beim A-Team). Verwarnungen: 42. Lukas Graber. 79. Seemann (beide Foul).

Rangliste: 1. Rumänien 8/18. 2. Bosnien-Herzegowina 9/18. 3. Portugal 8/16. 4. Schweiz* 9/10. 5. Wales* 8/10. 6. Liechtenstein* 8/0. – Letztes Spiel der Schweiz am Dienstag, 16. Oktober in Wales.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen