So sieht das neue Olma-Plakat aus

Kuh mit Kopfschmuck: Das ist die Werbebotschafterin der Olma 2019.
Kuh mit Kopfschmuck: Das ist die Werbebotschafterin der Olma 2019. © Olma Messen St.Gallen
Auch im Jahr 2019 ist die Werbebotschafterin der Olma eine Kuh. Das Tier ziert das Olma-Plakat und ist somit das Aushängeschild der 77. Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung.

Die Kuh ist das am häufigsten auf Olma-Plakaten erschienene Sujet. Dieses Jahr präsentiert sich das Tier der Rasse Grauvieh mit prachtvollem Kopfschmuck aus heimischen Blumen. Das Sujet hat Tim Stockmar, Creative Director von «TFK Kommunikation & Design», mit seinem Team geschaffen. Dabei hat das Unternehmen bei der Gestaltung des Plakates an einen Alpabzug gedacht. «Die Kuh ist ein Sinnbild für die Olma. Dieses traditionelle Sujet wollten wir speziell darstellen», sagt er gegenüber dem «St.Galler Tagblatt». Die abgelichtete Kuh lebt im Biohof Dusch in Paspels in Graubünden.

Die Kombination von Moderne, Tradition und den knalligen Farbe habe der Jury am besten gefallen. «Das Sujet hat uns gestalterisch überzeugt», sagt Katrin Meyerhans, Abteilungsleiterin Publikumsmessen bei den Olma Messen St.Gallen.

(red.)

 


Newsletter abonnieren
4Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel