Frankreichs Weltmeister lassen sich feiern

Frankreichs Weltmeister lassen sich feiern

Frankreichs WM-Helden sind wieder daheim. Mit Verspätung landet die Maschine mit Trainer Didier Deschamps und den Spielern auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle. Als erster verliess Captain Hugo Lloris die Maschine mit dem WM-Pokal in der Hand.
Über eine Million sahen WM-Final auf SRF zwei

Über eine Million sahen WM-Final auf SRF zwei

«Für SRF Sport war die Fussball-Weltmeisterschaft ein Turnier der Rekorde». So bilanziert Roland Mägerle, der Abteilungsleiter SRF Sport, die am Sonntag zu Ende gegangene WM in Russland.
«Ronaldo-Day» in Turin

«Ronaldo-Day» in Turin

Tagelang wurden Countdowns gezählt. Jetzt ist der Superstar in Italien angekommen. Die schwarz-weisse Cristiano-Ronaldo-Show bei Juventus Turin hat begonnen. Schon die Landung in Turin war filmreif.
Jil Teichmann scheitert an Qualifikantin

Jil Teichmann scheitert an Qualifikantin

Das Gstaader Frauenturnier beginnt mit einer Schweizer Niederlage. Jil Teichmann verliert einen Tag nach ihrem 21. Geburtstag gegen die russische Qualifikantin Veronika Kudermetowa 4:6, 6:1, 2:6.
Operation für Heidrich

Operation für Heidrich

Die am Rücken verletzte Schweizer Beachvolleyballerin Joana Heidrich muss sich einer Operation unterziehen und eine mehrmonatige Pause einlegen.
Sieben Schweizerinnen und zwei Ex-Major-Siegerinnen

Sieben Schweizerinnen und zwei Ex-Major-Siegerinnen

Ab Montag findet zum dritten Mal die Ladies Championship in Gstaad statt. Sieben Schweizerinnen und zwei ehemalige Major-Siegerinnen sind im Berner Oberland am Start, nicht aber die Titelhalterin.Das Hauptinteresse wird in Gstaad auf den Schweizerinnen liegen.
EM-Hoffnungen ruhen auf Betschart/Hüberli

EM-Hoffnungen ruhen auf Betschart/Hüberli

Die Vorfreude der Schweizer Beachvolleyballer auf die EM erhält durch das verletzungsbedingte Aus von Joana Heidrich einen Dämpfer. Nun ruhen die Hoffnungen auf Nina Betschart/Tanja Hüberli.
Ex-NHL-Goalie bei Schwimmunfall verstorben

Ex-NHL-Goalie bei Schwimmunfall verstorben

Der ehemalige NHL-Goalie Ray Emery stirbt im Alter von 35 Jahren bei einem Schwimmunfall am frühen Sonntagmorgen im Hafen seiner Heimatstadt Hamilton in der kanadischen Provinz Ontario.
Djokovic kehrt in die Top Ten zurück

Djokovic kehrt in die Top Ten zurück

Nach knapp neun Monaten kehrt Novak Djokovic dank seines Wimbledonsieges in die Top Ten zurück. Roger Federers Rückstand auf die Weltnummer 1 Rafael Nadal ist gross.
Die menschliche Balance als Schlüssel zum Erfolg

Die menschliche Balance als Schlüssel zum Erfolg

Didier Deschamps spricht nach dem Sieg im WM-Final in Moskau gegen Kroatien über Frankreichs Schlüsselmomente auf dem Weg zum Triumph.
Public-Viewing-Organisator dreht durch

Public-Viewing-Organisator dreht durch

Da hat der FC Au-Berneck 05 während der ganzen WM alle Spiele im eigenen Public Viewing übertragen und dann ruft der Elektriker an und sagt, am Sonntag während des Finalspiels gebe es keinen Strom. Für den Präsidenten des Fussballclubs ist das zu viel - und für uns ein weiteres schönes Chällerfon.
Ausschreitungen am Rande der Jubelfeiern

Ausschreitungen am Rande der Jubelfeiern

Neben den Jubelfeiern über den Sieg der französischen Nationalelf bei der Fussball-Weltmeisterschaft in Russland hat es in Frankreich am Sonntagabend auch Zwischenfälle gegeben. So zerstörten Jugendliche die Scheiben eines Geschäfts auf der Champs-Elysées in Paris.
Buemi zum Saisonschluss Vierter

Buemi zum Saisonschluss Vierter

Sébastien Buemi verpasst zum Abschluss der Formel-E-Saison einen weiteren Podestplatz knapp. Der Romand wird im zweiten Rennen des Finales in New York Vierter.
Sampaoli nicht mehr Argentiniens Nationaltrainer

Sampaoli nicht mehr Argentiniens Nationaltrainer

Jorge Sampaoli ist nicht mehr Nationalcoach Argentiniens. Zwei Wochen nach dem Out im WM-Achtelfinal gegen den späteren Weltmeister Frankreich beendet der Verband die Zusammenarbeit mit ihm.
Der Himmel weinte mit Ivan Rakitic

Der Himmel weinte mit Ivan Rakitic

Ivan Rakitic verpasst den Sprung auf den Fussball-Gipfel. Gold holen die Franzosen, und zum besten Spieler der WM wird sein Teamkollege Luka Modric gewählt.
«Kroatien ist der Sieger der Herzen»

«Kroatien ist der Sieger der Herzen»

Der einmonatige Fussball-Wahnsinn ist zu Ende – Frankreich schlägt Kroatien 4:2 und wird nach 20 Jahren zum zweiten Mal Weltmeister. Laut den Reaktionen im Netz hat der Vize-Weltmeister aber mindestens so viel Anerkennung verdient.
Jubel bei Blauen, lange Gesichter bei Kroaten

Jubel bei Blauen, lange Gesichter bei Kroaten

Jubel und fliegende Bierbecher: Die Fans der französischen Nationalmannschaft haben ihre «Blauen» am Sonntag lauthals gefeiert. So etwa in der Berner Innenstadt, wo die Freude über das 4:2 riesig war. Mit dem Abpfiff gab es kein Halten mehr.
Deschampions!

Deschampions!

Jung, talentiert und schon Weltmeister. Frankreichs unerfahrenes Nationalteam kopierte das Erfolgsrezept von 1998 erfolgreich.
Thurgauer Girrbach mit Erfolg

Thurgauer Girrbach mit Erfolg

Der Auftakt zur zweiten Saisonhälfte auf der Challenge-Tour-Saison gelingt dem Thurgauer Golfprofi Joel Girrbach sehr gut. Er wird in Pula auf Sardinien 21.
Gapany bodigt Ulrich und siegt

Gapany bodigt Ulrich und siegt

Der 23-jährige Benjamin Gapany erringt am Freiburger Kantonalschwingfest in Riaz bei Bulle seinen fünften und bislang wertvollsten Kranzfestsieg.
Nino Schurter in Andorra Zweiter

Nino Schurter in Andorra Zweiter

Nino Schurter verpasst in Andorra im fünften Cross-Country-Weltcuprennen der Saison seinen 30. Weltcupsieg.
Frankreich nach 20 Jahren wieder Weltmeister

Frankreich nach 20 Jahren wieder Weltmeister

Frankreich ist zum zweiten Mal nach 1998 Weltmeister. Die vom damaligen Captain Didier Deschamps trainierten «Les Bleus» besiegten in einem spektakulären Final im Luschniki-Stadion in Moskau den Final-Debütanten Kroatien 4:2.
Vögele Turniersiegerin in Frankreich

Vögele Turniersiegerin in Frankreich

Stefanie Vögele reist als Turniersiegerin zum Ladies Championship Gstaad. Die Aargauerin gewinnt nach ihrem Erstrunden-Out in Wimbledon das mit 100'000 Dollar dotierte ITF-Turnier in Contrexéville.
Kanadierinnen gewinnen in Gstaad

Kanadierinnen gewinnen in Gstaad

Das Major-Turnier der Beachvolleyballerinnen in Gstaad wird zur Beute der topgesetzten Melissa Humana-Paredes/Sarah Pavan.
Djokovic holt 13. Grand-Slam-Titel

Djokovic holt 13. Grand-Slam-Titel

Novak Djokovic sicherte sich zum vierten Mal nach 2011, 2014 und 2015 den Wimbledon-Titel. Im Final liess er dem als Nummer 8 gesetzten Südafrikaner Kevin Anderson keine Chance und gewann in 2:18 Stunden 6:2, 6:2, 7:6 (7:3).
Neff Zweite hinter Dahle Flesjaa

Neff Zweite hinter Dahle Flesjaa

Jolanda Neff muss sich im Mountainbike-Weltcup in Vallnord der norwegischen Altmeisterin Gunn-Rita Dahle Flesjaa geschlagen geben. Als Zweite baut sie die Führung in der Gesamtwertung aus.
EM-Forfait von Joana Heidrich

EM-Forfait von Joana Heidrich

Die Schweizer Beachvolleyballerin Joana Heidrich muss in der kommenden Woche auf die EM in den Niederlanden verzichten.
Richie Porte muss aufgeben

Richie Porte muss aufgeben

Duplizität der Ereignisse: Für Richie Porte ist die Tour de France wie schon im letzten Jahr nach einem Sturz am zweiten Renn-Sonntag vorzeitig und auf schmerzhafte Weise zu Ende.
Aegerter auf dem Sachsenring 14.

Aegerter auf dem Sachsenring 14.

Der Berner Moto2-Fahrer Dominique Aegerter wird beim Grand Prix von Deutschland 14. und holt zum sechsten Mal in diesem Jahr Punkte. MotoGP-Neuling Tom Lüthi verpasst einmal mehr die Top 15.Aegerter startete auf dem Sachsenring nur von Position 23 ins Rennen.
38 Millionen Euro für Felipe Anderson

38 Millionen Euro für Felipe Anderson

West Ham United rüstet weiter auf. Der Premier-League-Klub nimmt von Lazio Rom für die interne Rekord-Ablösesumme von mindestens 38 Millionen Euro den Brasilianer Felipe Anderson unter Vertrag. Der 25-jährige offensive Mittelfeldspieler verpflichtete sich für vier Jahre.
Jeannine Gmelin siegt erneut und holt Gesamt-Weltcup

Jeannine Gmelin siegt erneut und holt Gesamt-Weltcup

Skiff-Weltmeisterin Jeannine Gmelin gewinnt zum ersten Mal den Gesamt-Weltcup. Nach den Siegen in Belgrad und Linz-Ottensheim setzt sich die 28-jährige Ustermerin auch auf dem Rotsee in Luzern durch.vAls Gmelin die Ziellinie passierte, wusste sie nicht, ob es zum Sieg gereicht hatte.
Granit Xhaka hat nur den Schweizer Pass

Granit Xhaka hat nur den Schweizer Pass

Granit Xhakas Marktwert beträgt 50 Millionen Franken, er ist 1992 in Basel geboren und ist Schweizer, er hat keinen zusätzlichen Pass, weder einen albanischen noch einen kosovarischen.
Dillier als Bardets Edelhelfer

Dillier als Bardets Edelhelfer

Tour-Neuling Silvan Dillier, im April Zweiter beim Pavé-Klassiker Paris - Roubaix, soll in der 9. Etappe, die ebenfalls in Roubaix endet, seinem Leader Romain Bardet zu einem guten Resultat verhelfen.
Die entscheidenden Figuren der WM-Finalisten im Vergleich

Die entscheidenden Figuren der WM-Finalisten im Vergleich

Fünf wichtige Figuren des WM-Finals und ihr Beitrag zum Erfolg: Von Didier Deschamps bis Ivan Perisic. Didier Deschamps: 20 Jahre nach dem Triumph in Paris bietet sich ihm in Moskau die Chance, auch als Trainer die wichtigste Trophäe im Weltfussball zu gewinnen.
Fokussierte Franzosen, entspannte Kroaten

Fokussierte Franzosen, entspannte Kroaten

Während sich Aussenseiter Kroatien vor dem WM-Final in Moskau entspannt gibt, wirken die französischen Protagonisten vor allem fokussiert. Frankreich muss, Kroatien darf den Final gewinnen.
Vergne neuer Formel-E-Meister

Vergne neuer Formel-E-Meister

Jean-Eric Vergne ist Formel-E-Meister. Dem Franzosen genügt im ersten von zwei Rennen des Saisonfinales in New York Platz 5 zum Titelgewinn. Der aus der Pole-Position losgefahrene Sébastien Buemi wurde hinter dem Brasilianer Lucas di Grassi und dessen deutschem Teamkollegen Daniel Abt Dritter.
Tony Martin muss Tour mit Wirbelbruch aufgeben

Tony Martin muss Tour mit Wirbelbruch aufgeben

Tony Martin muss die 105. Tour de France verletzungsbedingt vorzeitig beenden. Ein Wirbelbruch macht es dem 33-jährigen Deutschen unmöglich, am Sonntag zur 9. Etappe nach Roubaix anzutreten, wie sein mit einer Schweizer Lizenz fahrendes Team Katjuscha-Alpecin bekannt gab.
Platz 4 für Spirig in Hamburg

Platz 4 für Spirig in Hamburg

Nicola Spirig darf mit ihrem ersten Einsatz in der WM-Serie in diesem Jahr zufrieden sein. Die Schweizer Triathlon-Olympiasiegerin von 2016 verpasst das Podest als Vierte lediglich um fünf Sekunden.
Norwegischer Überraschungssieg in Gstaad

Norwegischer Überraschungssieg in Gstaad

Die Norweger Anders Mol und Christian Sörum triumphieren sensationell beim Major-Turnier der Beachvolleyballer in Gstaad. Sie gewinnen den Final gegen Pablo Herrera und Adrian Gavira 21:18, 21:12.
Bacsinszky trifft in Gstaad auf Bouchard

Bacsinszky trifft in Gstaad auf Bouchard

Timea Bacsinszky trifft bei der Ladies Championship in Gstaad in der 1. Runde auf Eugenie Bouchard.
Williams verpasst Grand-Slam-Titel

Williams verpasst Grand-Slam-Titel

Serena Williams verpasst im Final die Chance, als erste Mutter seit 1980 in Wimbledon zu gewinnen. Die 36-jährige Amerikanerin verliert gegen die Deutsche Angelique Kerber deutlich 3:6, 3:6.
Unentschieden gegen Brighton

Unentschieden gegen Brighton

Am Samstag hat der FC St.Gallen sein letztes Testspiel vor dem Start der Meisterschaft absolviert. Die Espen und der Premier-League-Club Brighton & Hove Albion trennten sich im Kybunpark 1:1.
Djokovic erkämpft sich Finalteilnahme

Djokovic erkämpft sich Finalteilnahme

Novak Djokovic erreichte zum fünften Mal einen Wimbledonfinal. Der Serbe gewann den am Freitag vertagten Halbfinal gegen die Weltnummer 1 Rafael Nadal 6:4, 3:6, 7:6 (11:9), 3:6, 10:8 und trifft am Sonntag auf den als Nummer 8 gesetzten Südafrikaner Kevin Anderson.
Groenewegen triumphiert auch in Amiens

Groenewegen triumphiert auch in Amiens

Dylan Groenewegen, tags zuvor Sprintsieger in Chartres, gewinnt auch die 8. Etappe der Tour de France über 181 vorwiegend flache Kilometer von Dreux nach Amiens. Greg van Avermaet verteidigt Gelb.
Joseph und Wilson mit Rekorden

Joseph und Wilson mit Rekorden

Einen Tag nach Mujinga Kambundji über 100 m (10,95) werden an den Schweizer Meisterschaften in Zofingen zwei weitere Schweizer Rekorde aufgestellt.