Sponsored Podcast

«Frauen wären gute Priester»

Ines Schaberger und Vanessa Kobelt, 25. Mai 2020, 12:04 Uhr
In der katholischen Kirche dürfen Frauen nach wie vor nicht Priesterinnen werden. Eine Gruppe von Frauen hat sich deshalb zusammengeschlossen und wirbt mit der «Junia-Initiative» für Gleichberechtigung.
In der katholischen Kirche dürfen nach wie vor nur Männer Priester werden.
© FM1Today

Das Schweizerische Gleichstellungsgesetz verbietet eine Diskriminierung von Frauen und Männern bei der Anstellung und der Aufgabenzuteilung. Trotzdem dürfen Frauen in der katholischen Kirche nach wie vor nicht Priesterinnen werden. Dass diese Regel auch im 21. Jahrhundert noch gilt, stösst bei einigen Katholiken auf Unverständnis.

«Auch Frauen können das»

Charlotte Küng-Bless ist katholische Seelsorgerin und setzt sich dafür ein, dass Frauen auch in der katholischen Kirche Sakramente spenden dürfen. «Gerade als Mutter habe ich zu gewissen Dingen einen anderen Bezug als ein im Zölibat lebender Priester», sagt Charlotte Küng-Bless im «Gott und d’Welt»-Podcast.

Initiative für Frauenpriestertum

Charlotte Küng-Bless ist Mitinitiantin der «Junia-Initiative», welche im Oktober lanciert wurde und Frauen vorstellt, die in der Kirche aktiv sind und auch bereit wären, priesterliche Aufgaben zu übernehmen. «Wir haben uns zusammengeschlossen weil wir finden, dass wir nun endlich einen Schritt in diese Richtung gehen müssen. Frauen wären gute Priester.»

Am Sonntag, 17. Mai, haben die Gründerinnen das «Junia-Jahr» ausgerufen. Sie machen ein ganzes Jahr darauf aufmerksam, dass es bereits jetzt viele Frauen gibt, die als Priesterinnen geeignet wären - und die Unterstützung dazu aus ihrem Umfeld hätten.

Männliche Hebamme und Handwerkerin

Auch andere Berufsgruppen kämpfen mit geschlechtlichen Rollenbildern. Zum Beispiel dürfen Männer in der Schweiz zwar offiziell den Beruf «männliche Hebamme» lernen, die wenigsten aber wagen diesen Schritt. Frauen in handwerklichen Berufen haben dafür nach wie vor mit Vorurteilen zu kämpfen. Welche das sind, erfährst du hier in unserem «Gott und d’Welt»-Podcast.

Ausserdem: Anders als in der katholischen, gibt es in der reformierten Kirche schon länger Pfarrerinnen. Im Podcast erzählt Pfarrerin Käthi Meier-Schwob aus ihrem Alltag und darüber, ob sie den männlichen Kollegen gleichgestellt ist.

Ines Schaberger und Vanessa Kobelt
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 22. Mai 2020 06:59
aktualisiert: 25. Mai 2020 12:04