1:1 statt 4:4 zwischen Winterthur und Aarau

Leila Akbarzada, 18. Oktober 2015, 18:10 Uhr
Rettete Aarau in Winterthur das Remis: Ulisse Pelloni (Archivbild)
Rettete Aarau in Winterthur das Remis: Ulisse Pelloni (Archivbild)
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Aarau kommt unter Interimscoach Sascha Stauch in der 12. Runde der Challenge League in Winterthur in einer attraktiven Partie, die auch 4:4 hätten enden können, zu einem 1:1. Goalie Ulisse Pelloni verhinderte mit einer mirakulösen Parade gegen Musa Araz in der 90. Minute das 1:2.

Nun soll es für Aarau nach dem siebten Remis im zwölften Spiel unter dem am Sonntag vorgestellten Coach Marco Schällibaum aufwärts gehen.

Le Mont blieb mit dem 2:0 gegen Schaffhausen im vierten Heimspiel in Folge ohne Gegentor und rückte dadurch vom letzten auf Platz 6 vor. Die Teams auf den Rängen 2 bis 10 sind vor dem abschliessenden Spiel der 12. Runde zwischen Biel und Chiasso nur durch vier Punkte getrennt.

Challenge League, 12. Runde vom Sonntag:

Le Mont - Schaffhausen 2:0 (1:0). - 300 Zuschauer (in Baulmes). - SR Dudic. - Tore: 45. Gygax 1:0. 94. Alvarez 2:0. - Bemerkungen: 6. Pfostenschuss von Gül (Schaffhausen). 32. Schuss von Mariani (Schaffhausen) an die Lattenunterkante. 75. Gelb-rote Karte gegen Lekaj (Schaffhausen/Foul).

Winterthur - Aarau 1:1 (1:0). - 2800 Zuschauer. - SR Superczynski. - Tore: 1. D'Angelo 1:0. 56. Carlinhos 1:1. - Bemerkungen: 50. Pfostenschuss von Araz (Winterthur). 82. Pfostenschuss von Sliskovic (Aarau).

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 12/23. 2. Wil 12/17. 3. Biel 11/16. 4. Chiasso 11/16. 5. Winterthur 12/16. 6. Le Mont 12/15. 7. Schaffhausen 12/15. 8. Neuchâtel Xamax 12/14. 9. Aarau 12/13. 10. Wohlen 12/13.

Leila Akbarzada
Quelle: SI
veröffentlicht: 18. Oktober 2015 17:28
aktualisiert: 18. Oktober 2015 18:10