Anzeige

15'000 statt 1500 Eier geliefert

René Rödiger, 8. Februar 2018, 15:53 Uhr
Die Köche haben ein bisschen mehr Eier bekommen als bestellt.
© Twitter/Trønder-Avisa
Die Köche der norwegischen Olympia-Delegation haben 1500 Eier bestellt. Geliefert wurde aber «ein halber Lastwagen voller Eier». Die Köche haben es mit Humor genommen.

Das waren 13'500 Eier zu viel. Für ihre hungrigen Athletinnen und Athleten haben die Köche des norwegischen Olympia-Teams 1500 Eier bestellt. Offenbar gab es dabei aber ein Missverständnis. Geliefert wurden 15'000. Ein bisschen viel, für gerade einmal 109 Sportlerinnen und Sportler.

Chefkoch Stale Johansen sagt dazu in der norwegischen Zeitung «Aftenposten»: «Unser Team hat einen halben Lastwagen voller Eier bekommen. Als die Lieferung ausgeladen wurde, hörte es einfach nicht mehr auf. Es war unglaublich.»

Die Sportlerinnen und Sportler bekommen jetzt aber nicht nur noch Eier vorgesetzt. Die Köche konnten die 13'500 zusätzlichen Eier wieder dem Lieferanten zurück geben.

In Norwegen wird nun spekuliert, wie es zu diesem Missverständnis kommen konnte. Einige meinen, dass vielleicht ein Fehler bei Google Translate dazu geführt habe. Andererseits hat Südkorea ein ziemlich kompliziertes Zählsystem, das für verschiedene Gelegenheiten unterschiedliche Arten vorsieht. In Restaurants wird in der Regel in Eierkartons à 30 Stück gerechnet. Ändert man aber nur eine Silbe in der Bestellung, kommt man von 1500 auf 15'000. Vielleicht hat aber auch einfach jemand eine Null zu viel aufgeschrieben.

René Rödiger
Quelle: rr
veröffentlicht: 8. Februar 2018 15:53
aktualisiert: 8. Februar 2018 15:53