Aarau wendet die Partie gegen Xamax

31. August 2015, 21:46 Uhr
Ein Aktivposten bei Aarau: Carlinhos, der Torschütze zum 2:1
Ein Aktivposten bei Aarau: Carlinhos, der Torschütze zum 2:1
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Marvin Spielmann und Carlinhos schiessen den FC Aarau gegen Neuchâtel Xamax zum ersten Saisonsieg in der Challenge League. Der Absteiger setzt sich nach einem 0:1-Pausenrückstand durch.

Im siebten Spiel konnte Aaraus neuer Trainer Livio Bordoli endlich seinen ersten Sieg feiern - und damit auch seine eigene Position wesentlich verbessern. Der Erfolg musste allerdings erdauert werden. In der ersten Hälfte machten die Neuenburger im Duell zwischen dem Promotion-League-Aufsteiger und dem Super-League-Absteiger aus einem einzigen Schuss aufs Tor das Optimum. Freddy Mveng überlief Kim Jaggy mit Leichtigkeit und traf mit seinem Flachschuss perfekt in die Ecke. Auf der anderen Seite machte Xamax-Keeper Laurent Walthert gleich vier Grosschancen der Aargauer zunichte.

In der zweiten Hälfte machte es Aarau, bei dem Urgestein Sandro Burki überraschend nur Ersatz war, besser. In der 70. Minute setzte sich der eingewechselte, erst 19-jährige Marvin Spielmann energisch durch und liess Walthert keine Chance. Sieben Minuten vor dem Ende belohnte der Brasilianer Carlinhos mit einem sehenswerten 18-m-Schuss in die untere Ecke die Aarauer für ihr Engagement.

Dank des ersten Sieges gaben sie die Rote Laterne an Kantonsrivale Wohlen ab. Aarau, Xamax und Wohlen sind mit je sechs Zählern punktgleich.

Aarau - Neuchâtel Xamax 2:1 (0:1). - 3637 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 21. Mveng 0:1. 70. Spielmann 1:1. 83. Carlinhos 2:1.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 7/15. 2. Biel 7/14. 3. Chiasso 7/14. 4. Wil 7/11. 5. Schaffhausen 7/9. 6. Winterthur 7/8. 7. Le Mont 7/7. 8. Aarau 7/6. 9. Neuchâtel Xamax 7/6. 10. Wohlen 7/6.

Quelle: SI
veröffentlicht: 31. August 2015 21:46
aktualisiert: 31. August 2015 21:46