Aargauer Doppelniederlage in der Challenge League

Laurien Gschwend, 22. Oktober 2016, 21:07 Uhr
Chiassos Andrea Padula kämpft gegen Aaraus Denis Markaj um den Ball
Chiassos Andrea Padula kämpft gegen Aaraus Denis Markaj um den Ball
© KEYSTONE/TI-PRESS/FRANCESCA AGOSTA
Die Aargauer Challenge-League-Klubs haben in der 12. Runde der Super League eine Niederlage kassiert. Aarau verlor bei Schlusslicht Chiasso 1:3, Wohlen unterlag Le Mont 0:1.

Chiassos Spieler liessen sich von den finanziellen Problemen ihres Arbeitgebers - die August-Löhne sind erst Anfang Oktober überwiesen worden, die Liga ist über die brenzlige Lage informiert - nicht beirren. In die Karten spielte ihnen indes der Platzverweis gegen Stéphane Besle (51.) beim Stand von 1:1. Die Rote Karte gegen den Innenverteidiger warf Aarau vollkommen aus dem Konzept, zwei Gegentore in der Schlussphase waren die Folge. Das vor der Runde acht Spiele sieglos gebliebene Chiasso fuhr dadurch nach fünf Niederlagen den ersten Heimsieg ein.

Wohlen, das zuletzt mit dem 4:1-Auswärtssieg gegen Neuchâtel Xamax überrascht hatte, bleibt das Gegenteil einer Heimmacht. Das 0:1 gegen Le Mont war die fünfte Niederlage in Serie im eigenen Stadion.

 

Laurien Gschwend
Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. Oktober 2016 20:28
aktualisiert: 22. Oktober 2016 21:07