Leichtathletik

Abraham sagt kurzfristig Marathon in Enschede ab

14. April 2021, 09:22 Uhr
Tadesse Abraham - hier als Tempomacher am 3. April beim Marathon in Belp - verzichtet am Sonntag auf den Lauf in Enschede.
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Tadesse Abraham verzichtet am Sonntag auf einen Start beim Marathon im niederländischen Enschede.

Der Schweizer Rekordhalter zog sich im Training eine leichte Zerrung an den Adduktoren zu. Auf Anraten der Ärzte lässt er den Wettkampf aus, um den Aufbau für die Olympischen Spiele in Tokio nicht zu gefährden.

Die Limite für den Saisonhöhepunkt hatte der gebürtige Eritreer bereits im April 2019 in Wien mit einem Lauf in 2:07:24 Stunden erfüllt. Ein halbes Jahr später in Doha wurde Abraham bei seinem bislang letzten Rennen über die 42,195 km WM-9.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. April 2021 09:20
aktualisiert: 14. April 2021 09:22