Anzeige
Skispringen

Absage des dritten Wettkampfs der Vierschanzentournee ist wahrscheinlich

4. Januar 2022, 14:18 Uhr
Die Startzeit des dritten Wettkampfs der Vierschanzentournee in Innsbruck wird (vorerst) auf 14.30 Uhr verschoben. Wegen des starken Windes konnte schon der Probedurchgang nicht durchgeführt werden.
Die Startzeit des dritten Wettkampfs der Vierschanzentournee in Innsbruck wird (vorerst) auf 14.30 Uhr verschoben.
© Keystone

Die Verhältnisse dürften sich kaum bessern. Nur schon um ein ungefährliches Springen durchzuführen, müsste der Föhn um einiges nachlassen. Aber auch dann wäre kein fairer Wettkampf möglich, denn der Wind wirbelt im Kessel am Bergisel. Mal herrscht Aufwind, mal Rückenwind.

Die Jury gibt sich bis 15 Uhr Zeit, um allenfalls einen Durchgang zu starten. Wird dies nicht der Fall sein, reist der Tross ohne Wettkampf aus Innsbruck ab. 2008 musste auf dem Bergisel schon einmal aus dem gleichen Grund abgesagt und in Bischofshofen zwei Springen durchgeführt werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. Januar 2022 14:19
aktualisiert: 4. Januar 2022 14:18