Alain Sutter, der König der Frisuren

Fabienne Engbers, 4. Januar 2018, 12:23 Uhr
Der neue Sportchef des FC St.Gallen heisst Alain Sutter, ist knapp über 50 Jahre alt und war mal Profifussballer. 1993 ist er bei der WM-Qualifikation der Schweizer Nati mit wallender Mähne in Erscheinung getreten. Seitdem wurden seine Haare immer kürzer. Welche seiner Frisuren gefiel dir am besten?

Alain Sutter bringt Glamour nach St.Gallen, ein Fussball-Promi hat es in die obere Etage des FCSG geschafft. Viele freuen sich auf das ehemalige SRF-Gesicht und hoffen darauf, dass Sutter nicht nur seine Popularität, sondern auch Expertise mit nach St.Gallen bringt.

Die Profi-Karriere von Alain Sutter begann - zumindest frisurentechnisch - konstant. Für viele Jahre trug der Fussballer seine blonde Mähne lang. Bei Spielen hatte er die Haare teilweise offen, manchmal mit einem Man Bun ein wenig gezähmt oder ganz zusammengebunden. Erst im neuen Jahrtausend wurden Sutters Haare kürzer. Welche war seine Top-Frisur?

Siehst du das Quiz nicht? Klicke hier.

Fabienne Engbers
veröffentlicht: 4. Januar 2018 12:22
aktualisiert: 4. Januar 2018 12:23