Albanien gewinnt nach Spielabbruch

Sandro Zulian, 6. September 2016, 15:04 Uhr
Zu viel Regen am Montag: Der Schiedsrichter muss die Partie Albanien-Mazedonien in der 79. Minute abbrechen
© KEYSTONE/EPA/ARMANDO BABANI
Dank einem späten Treffer gewinnt Albanien das am Montag wegen eines Unwetters abgebrochene WM-Qualifikationsspiel der Gruppe G zuhause gegen Mazedonien 2:1. Bekim Balaj schoss den EM-Teilnehmer zehn Minute nach der Wiederaufnahme der Partie am frühen Dienstagnachmittag ins Glück.

Das Spiel hatte am Tag zuvor wegen starken Regens in der 79. Minute beim Stand von 1:1 abgebrochen werden müssen. Bis dahin hatten sich der Albaner Armando Sadiku vom FC Zürich und der Mazedonier Ezgjan Alioski vom FC Lugano in die Torschützenliste eingetragen.

Bereits am Montag hatten in der Gruppe G Spanien (8:0 gegen Liechtenstein) und Italien (3:1 in Israel) ihre Auftaktspiele gewonnen.

Sandro Zulian
Quelle: SDA
veröffentlicht: 6. September 2016 14:42
aktualisiert: 6. September 2016 15:04