EM-Qualifikation

Albaniens Nationalmannschaft hört die falsche Hymne

8. September 2019, 07:24 Uhr
Die Albaner hörten in Frankreich die falsche Hymne
Die Albaner hörten in Frankreich die falsche Hymne.
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die Albaner bekommen in Frankreich die falsche Hymne zu hören und wollen deshalb nicht mit dem Spiel beginnen.

Der französische Verband leistete sich vor dem Spiel in der EM-Qualifikation in Saint-Denis gegen Albanien einen Faux-Pas. Statt der albanischen Nationalhymne spielten die Weltmeister die Hymne von Andorra ab. Andorra ist jedoch erst am kommenden Dienstag Gegner Frankreichs im Stade de France.

Die Albaner weigerten sich darauf, mit dem Spiel zu beginnen, wenn sie nicht die richtige Hymne zu hören bekämen. Während der «Stadion-DJ» die richtige CD suchte, wandte sich der Stadionsprecher dann mit den folgenden Worten an die albanischen Fans: «Wir entschuldigen uns bei den armenischen Zuschauern.»

Mit einer Verzögerung von knapp zehn Minuten konnte das Spiel schliesslich beginnen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. September 2019 22:10
aktualisiert: 8. September 2019 07:24