Anzeige

Albian Ajeti vor Wechsel zu Basel?

Laurien Gschwend, 17. Mai 2017, 11:48 Uhr
Gemäss Informationen des «Blick» steht der 20-jährige FCSG-Stürmer Albian Ajeti vor einer Rückkehr zum FC Basel. Die Verhandlungen seien weit fortgeschritten. FCSG-Sprecher Daniel Last bestätigt den Transfer nicht.
Freute sich am 7. Mai gegen den FC Lausanne über sein Tor für die Espen: Albian Ajeti.
© KEYSTONE/Valentin Flauraud

Anfang 2016 verliess der 20-jährige Stürmer den FC Basel, um in Augsburg und St.Gallen Spielpraxis zu sammeln. Nun spreche viel für ein Comeback in Rot-Blau, berichtet «Blick» am Mittwoch. Die Basel-Führung wolle in Zukunft vermehrt auf den eigenen Nachwuchs setzen, was bei Ajeti klar der Fall sei.

Daniel Last, Mediensprecher des FC St.Gallen, bestätigt das Interesse des FC Basel gegenüber dem Tagblatt. Es sei aber noch nicht über konkrete Zahlen gesprochen worden. Würde der FCSG den Stürmer denn bereits wieder ziehen lassen? «Der FCSG hat Albian Ajeti nicht verpflichtet, um ihn sofort wieder ziehen zu lassen, sondern weil er ein wichtiger Teil unserer Zukunftsplanungen ist. Die Bedingungen müssten schon entsprechend sein», sagt Last. Das heisst wohl: Die Basler müssten eine hohe Ablöse zahlen.

Wurzeln in Basel

Albian Ajeti ist in Kleinbasel aufgewachsen. Im Alter von acht Jahren trat er dem FC Basel bei. Nach dem Durchlaufen sämtlicher Nachwuchsabteilungen stand er im April 2014 zum ersten Mal für die erste Mannschaft im Einsatz. 21 Pflichtspiele absolvierte er für seinen Heimatverein, ehe er in die Bundesliga wechselte.

Seit dem vergangenen August kickt Albian Ajeti für die Grün-Weissen. Zuerst war er ausgeliehen; Ende März gab der FC St.Gallen allerdings bekannt, den erfolgreichen Stürmer bis 2021 fix unter Vertrag zu nehmen. Von rund einer Million Franken Ablöse wurde damals gemunkelt. «Nun, wenige Wochen später, sind die Verhandlungen mit dem FCB weit fortgeschritten, die Ablöse dürfte die Summe, die St.Gallen an Augsburg überwies, bei weitem übertreffen», schreibt der «Blick». Der FCSG fordere bei einem allfälligen Weiterverkauf eine Gewinnbeteiligung.

Nur noch Adonis beim FCSG?

Ende März vermeldete der FC St.Gallen, dass Albians Zwillingsbruder Adonis die Mannschaft ab der kommenden Saison als Innenverteidiger verstärke. Er spielte bislang beim FC Wil. Sein Vertrag laufe ebenfalls bis Sommer 2021, hiess es in der FCSG-Mitteilung.

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 17. Mai 2017 07:15
aktualisiert: 17. Mai 2017 11:48