Alle Schweizer Duos im Achtelfinal ausgeschieden

18. August 2017, 16:00 Uhr
Für Marco Krattiger (links) und Nico Beeler ist die Beachvolleyball-EM in Jurmala zu Ende
Für Marco Krattiger (links) und Nico Beeler ist die Beachvolleyball-EM in Jurmala zu Ende
© KEYSTONE/EPA/VALDA KALNINA
Für die Schweizer Duos endet die Beachvolleyball-EM in Jurmala mit einer Enttäuschung. Alle drei Tandems scheiden in den Achtelfinals aus und belegen den geteilten 9. Rang. Insbesondere für die Frauen wäre anhand der letzten Resultate eine Top-3-Klassierung nicht unrealistisch gewesen.

Aber bereits die zweite K.o.-Runde bedeutete für Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré und für Nina Betschart/Tanja Hüberli, immerhin die Nummern 3 und 4 des Turniers, Endstation.

Heidrich/Vergé-Dépré, die ihre Vorrundengruppe mit drei Siegen als Erste beendet hatten, verloren gegen die Russinnen Jekaterina Birlowa/Nadeschda Makrogusowa 24:26, 15:21. Im ersten Durchgang hatten die direkt für die Achtelfinals qualifizierten Schweizerinnen mehrere Satzbälle nicht nutzen können.

Bei Betschart/Hüberli deutete nach dem problemlosen 21:12, 21:15 gegen die Russinnen Julia Abalakina/Xenia Dabischa auch im Achtelfinal einiges auf den nächsten Sieg hin. Sie gewannen den ersten Satz gegen die Tschechinnen Kristyna Kolocova/Michala Kvapilova 21:13, verloren die folgenden zwei aber 18:21, 8:15.

Beeler/Krattiger unterlagen den als Nummer 5 gesetzten Polen Grzegorz Fijalek/Michal Bryl 18:21, 16:21. Trotz der Niederlage darf das stärkste Schweizer Männerduo mit dem Abschneiden in Lettland zufrieden sein. Es hatte insgeheim auf eine Top-10-Klassierung gehofft - und hat dieses Ziel erreicht.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 18. August 2017 09:22
aktualisiert: 18. August 2017 16:00